Stephanie I. und Florian II. übernahmen das Zepter

+

Bad Endorf - Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Endorf hat mit ihrem traditionellen Bürgerball im Kultursaal am Park die Faschingsballsaison in Bad Endorf eröffnet.

Nach der Begrüßung durch Vorstand Sebastian Hofstetter eröffneten die "Endorfer Girlys" mit ihrer Show "Hexen, Elfen und der goldene Apfel" den Abend. Die Jugendgarde präsentierte sich mit ihrer Darbietung "Jim Knopf und die Wilde 10". Den Höhepunkt aber bildete dann der Einzug der Faschingsgilde mit Hofstaat und Prinzenpaar.

Bürgerball in Bad Endorf

Das scheidende Prinzenpaar Prinzessin Simone III. und Prinz Wasti I. (Bild Mitte, rechtes Paar) legten einen letzten Prinzenwalzer und Show aufs Parkett. Sie überreichten dem neuen Prinzenpaar ein kleines Präsent für den bevorstehenden Fasching und wünschten eine schöne unfallfreie Zeit. Zu ihrer Inthronisation überreichte Bürgermeisterin Gudrun Unverdorben der Prinzessin Stephanie I., "bezaubernde Hoheit aus der Welt des Tanzes", und Prinz Florian II., "charmanter Herrscher über Dächer und Straßen", den Gemeindeschlüssel. Die erste Amtshandlung des neuen Prinzenpaares war die Ordensverleihung an KSK-Vorstand Hofstetter für die Organisation des 106. Bürgerballs.

Weitere Orden gingen an den Zweiten Kassier Wolfgang Aicher und Manfred Hintermayer, einen treuen Bürgerballbesucher. Ebenso bekam Lucia Hackl für die Gestaltung der Frisuren und Schneiderin Gudrun Hain einen Orden überreicht. Bürgermeisterin Gudrun Unverdorben übergab das regierende Prinzenpaar eine leere Plakatwand; die soll die Bürgermeisterin, da sie ja nun bis Aschermittwoch quasi frei habe, mit ihren Ratskollegen gestalterisch füllen und beim Faschingszug dem kritischen Faschingsvolk präsentieren.

Faschings-Specials:

Mit Prinzenwalzer und Showprogramm stellten Stephanie und Florian schließlich noch ihr tänzerisches Können unter Beweis. Als Mitternachtseinlage tanzten die "Hurricanes" zum Thema "Crazy Night". Beim Tanz mit den "Zimseern" wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser