Vom "Tigertango" bis zum "Dschungelrock"

Prien - "Karneval im Dschungel" lautete das Motto des maskierten Bambinokonzertes der Musikschule Prien im kleinen Kursaal.

Nachwuchsmusikanten bis zwölf Jahre spielten auf der Bühne, die sich mit liebevoller Dekoration in einen grünen Urwald verwandelt hatte, Stücke aus und rund um den Dschungel. Eingeleitet wurde das rund zweistündige Spektakel vom Kinderstreichensemble mit "Kookaburra sitzt auf dem Gummibaum" und "Fing mir eine Mücke heut".

Die kleinen und größeren Musiker und Sänger unterstrichen ihre Auftritte optisch mit ausgefallenen Kostümen: Papageien, Käfer und Tiger standen auf der Bühne. Auch die Kinder, Eltern und Großeltern im Publikum hatten sich verkleidet als Indianer, Könige und Löwen.

Musikschulleiterin Brigitte Buckl stellte sich als "Affe Noto" vor und erschien immer nach einigen Liedern, um den Kindern im Publikum Fragen rund um die Musik zu stellen. Wer zum Beispiel beantworten konnte, welches Tier sich in einer Geige versteckt (eine Schnecke), bekam eine süße Belohnung zugeworfen.

Allerlei Getier kam auch in den Stücken vor: Antonia Braun trug einen "Papageientanz" auf dem Cello vor, auf der Geige spielte Jan Liu einen "Tigertango" und Emma Gsell entlockte dem Klavier eine "Partykatze".

Höhepunkt zur "Halbzeit" des Konzerts war das Mitmachlied "Die Affen rasen durch den Wald", Kinderchor und Schülerorchester luden das Publikum zum Mitsingen ein.

Bekannte Melodien hielten dann Einzug auf der Bühne: "Hedwigs Thema", die Erkennungsmelodie der Eule aus "Harry Potter", wurde von Felicitas Bessey und Noelle Kohl auf der Querflöte interpretiert. Ebenfalls auf der Querflöte spielte Magdalena Jande "El Condor Pasa" und Magdalena Kunsler erfreute die großen und kleinen Ohren mit "Probier's mal mit Gemütlichkeit" aus dem "Dschungelbuch". Mit "The lion sleeps tonight" setzte der Kinderchor "Ohrwürmchen" einen gelungenen Schlusspunkt für die kunterbunte Veranstaltung.

hä/Chiemgau-Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser