In Flintsbach regieren die Maharadschas

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Flintsbach - Rund 250 begeisterte Krönungsball-Besucher erlebten die Faschingseröffnung mit dem Motto „Indien“ im „Lotus Palast“ des Schwaigersaales.

Im „Lotus Palast“ des Schwaigersaales eröffnete die Faschingsgesellschaft Flintsbach/Fischbach, mit einem außerordentlich gut gelungenen Krönungsball den Fasching 2015. Prinz Hans IV (Hans Maier, 28) und Prinzessin Romina I. (Romina Wurst, 22) begeisterten die Ballbesucher mit Charme, Ausstrahlung und einem schwungvollen, mit Hebefiguren gespickten Tanz zu „LaLaLa“, von Shakira.

Die Band „Stoabachbuam“ heizte den Besuchern kräftig ein und brachte die Stimmung zum Kochen. Zahlreiche „Spinnerpässe“, „Ausweis eines jeden Faschingsnarren“, mit denen der Zutritt zu sämtlichen Bällen der Faschingsgesellschaft zum Preis von 19,99 Euro möglich ist, wurden schon im Vorfeld verkauft.

Bereits um 17 Uhr sicherten sich die ersten Besucher Ihre Plätze im Saal beim Schwaigerwirt in Flintsbach, der um 20.00 Uhr, zu Beginn des Krönungsballes bis auf den letzten Platz gefüllt war. Stürmischer Applaus brandete auf, als die gesamte Faschingsgesellschaft in den „Lotus Palast“ einzog.

Die künstlerische Darstellung des Saals als Taj Mahal und indischer Dschungel, (von Bühnenmaler, Uhrmacher und Juwelier Bernhard Obermair) mit einmaliger Perspektivik und Realistik in den Raum gestellt, war das Eintrittsgeld schon alleine wert. Der Elferrat, in elegant schwarzer Leibgardenuniform, brachte mit brennenden Fackeln indische Mystik in den Raum. Mit einem kräftigen „Fasching bleib do“, dem Leitspruch der Faschingsgesellschaft, begrüßte Präsident Martin Antretter die Ballbesucher und Ehrengäste. Mit originellen, hintergründigen Pointen und politischen Witzen unterhielt Hofmarschall Markus Smettan das Publikum und erinnerte das Gemeindeoberhaupt an die kommende, 39 tägige, Regentschaft der Faschingsnarren im Flintsbacher Rathaus, bis zum Aschermittwoch.

Impressionen vom Krönungsball

Krönungsball in Flintsbach 2015

Äußerst hübsch anzusehen waren die 13 Gardemädchen in ihren indischen Saris. Unter der Leitung von Kommandeuse Maria Huber bestachen sie das Publikum mit Ihrer perfekt durch Gitti Smettan und Katherina Dengler einstudierten sportlich schwungvollen Tanzdarbietung, nach einem Musikmedley der indischen Künstler Devisri Prasad, Salman Kahn, Paresh Rawal und Abhishek Bachchan.

Die begeisterten Zuschauer applaudierten sich noch einige Zugaben heraus. Der Höhepunkt des Abends war die Krönung des Prinzenpaares durch Präsident Martin Antretter. Er verlieh ihnen die Titel: Prinz Hans IV. „Maieradscha von Sachsmachal“ und Prinzessin Romina I. „Shivadess der fliegenden Lotusblüten“.

Als Zeichen Ihrer Regentschaft überreichte er dem Prinz einen kunstvoll geschmiedeten Säbel und der Prinzessin einen Ring. In ihren Reden forderte das frisch gekrönte Prinzenpaar das Publikum zum aktiven Mitfeiern auf und wünschte allen eine schöne Faschingszeit. Der Prinzentanz (einstudiert von Judit Winecke), gespickt mit akrobatischen Hebefiguren, begeisterte die Faschingsnarren durch selbstverständliche Leichtigkeit, Anmut und hervorragender tänzerischer Leistung. Er wurde von den Zuschauern mit einem regelrechten Jubelsturm belohnt.

Erster Bürgermeister Stefan Lederwascher, überreichte dem Prinzenpaar symbolisch einen übergroßen, Rathausschlüssel mit Elefantenanhänger. Lederwascher, selbst jahrelang im Elferrat und Kassier, betonte das hohe Engagement der Faschingsgesellschaft, die alle zwei Jahre die Faschingshochburg Flintsbach vorbildlich nach außen vertritt und wünschte allen eine ausgelassene, unfallfreie Faschingszeit. Auch die Nachbargilde aus Neubeuern und mit ihren Präsidenten Tobias Heinrich und Vizepräse Michael Brunner waren vertreten. Beendet wurde der erste Teil des Abends mit der Verleihung des „Großen Flintsbach Faschingsorden“ an die Eltern des Prinzenpaares Hans und Renate Maier, Achim und Heidi Wurst, Ehren- Präsidenten Max Dirl und Georg Krapfl, Alt- Präsident, Karl Denk, Alt- Präsident Markus Dirl und Ex- Präsident Sepp Obermair jun., Ex- Prinzenpaar 2012/13 Karl Liegl/ Rita Westenhuber, Ex Elferrat Andreas Lagler, den Schneiderinnen Veronika und Johanna Astner, Andrea Maier, Prinzessinfriseuse Manuela Obermair, Tanzlehrerinnen Gitti Smettan und Katherina Dengler, Film und Presse Martin Obermair und Johann Weiß, Bühnenmaler und Uhrmacher Bernhard Obermair und Fotograf Monika Reiter. Michael Mayer, vom gleichnamigen Elektrobetrieb erhielt ebenfalls einen Orden für die Bereitstellung der Musikanlage für sämtliche Veranstaltungen der FG Flintsbach-Fischbach.

Mitternachtsshow begeisterte

Mit einer Überraschungsshoweinlage meldete sich der Elferrat gegen Mitternacht zurück. Verkleidet als Stewardessen (eine Hommage an den Beruf der Prinzessin) stolzierten sie mit Trollies im Schlepptau und kaum überbietbarer Komik auf die Bühne. Nach einer musikalischen „Sicherheitsunterweisung“ gab der Elferrat noch eine Zugabe zu „Wicked Wonderland“ von Martin Tungevaag zum Besten. Einstudiert wurde die Einlage von Nicole Wirth.

Mitternachtsshow in Flintsbach

Selbst nach drei Zugaben forderte das frenetisch klatschende Publikum einen weiteren Auftritt. Aber hierzu reichte selbst die Kraft der austrainierten Elferratler nicht mehr. Und die letzten Reserven mussten ja für Tanz und Barbesuch bis in die Morgenstunden aufgehoben werden.

Insiderkreise berichten, dass nach dem Ball beim Prinz Hans IV weitergefeiert wurde und der harte Kern jetzt noch gemütlich beisammen sitzt.

Fotos: Monika Reiter, Johann Weiß

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser