Neue Strecke beim Faschingszug

+
Munteres Faschingstreiben auf dem Stadtplatz - hier ein Bild von 2008: Auch heuer gibt es wieder einen Faschingszug, aber mit veränderter Streckenführung.

Neumarkt-St. Veit - Die Rottalia Faschingsgesellschaft plant auch für dieses Jahr wieder einen Faschingsumzug in Neumarkt-St. Veit am Faschingsdienstag.

Unter anderem wegen der noch nicht fertiggestellten Umgehungsstraße und auch wegen des Termins unter der Woche mit vielen durchfahrenden Schwerfahrzeugen wirft dieses Vorhaben immer viele Fragen und Probleme bei der Zugführung auf.

In diesem Jahr wünscht sich die Rottalia auch an die Anknüpfung an frühere Zeiten eine Streckenführung vom Volksfest bis zum Bahnhofsplatz und wieder zurück in den Stadtplatz. Dazu hat es im Neumarkter Rathaus eine Gesprächsrunde gegeben mit Vertretern der behörden, der Polizei, der Stadt und der Faschingsgesellschaft.

Wie Bürgermeister Erwin Baumgartner mitteilt, musste für den Faschingsumzug 2010 wegen der Straßenbauarbeiten eine verkürzte Linienführung über die Adlsteiner Straße hingenommen werden. Nun hat die Rottalia ein Konzept vorgelegt, das eine Zugführung bis zum Bahnhof und wieder zurück zum Stadtplatz ermöglichen soll, ohne den Verkehr stark zu beeinträchtigen.

Dieser Vorschlag wurde von den beteiligten Fachleuten akzeptiert, unter der Voraussetzung, dass die Neumarkter Feuerwehrler die Verkehrsabsicherung und auch die kurzzeitigen Sperrungen der Straßen übernimmt.

Weitere Voraussetzungen über die zulässigen Fahrzeuge beim Umzug und auch die Qualifikation der Fahrer wurden erörtert und werden bei den Zulassungen zum Umzug berücksichtigt. So dürfen Zugmaschinen von Personen unter 18 Jahren nicht gefahren werden, auch wenn sie die für das Fahrzeug notwendige Fahrerlaubnis besitzen.

Aus Gründen des Jugendschutzes wurde vereinbart, dass keine branntweinhaltigen Getränke mehr verkauft werden dürfen und auf den Umzugswägen während des Umzuges kein Alkohol ausgeschenkt werden darf.

Jedes Fahrzeug mit Ausschank, der somit nur im Parkzustand zulässig ist, benötigt eine eigene Gaststättenerlaubnis, die im Neumarkter Rathaus beantragt werden kann.

Um den Abfall zu reduzieren, beziehungsweise möglichst wenige Glasscherben am Stadtplatz zu bekommen, wird der Verkauf von Getränken in Flaschen und Gläsern untersagt. Es dürfen nur Pappbecher benutzt werden.

"Die Auflagen sollen keineswegs die Freude an der Veranstaltung beeinträchtigen, sondern einfach dafür sorgen, dass Unfälle und Schadenfälle vermieden werden, weniger Abfall ensteht und auch die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Jugendschutz eingehalten werden", betont Bürgermeister Erwin Baumgartner.

Eine Infoveranstaltung der Rottalia zum Faschingszug findet morgen, Dienstag, statt. Alle beteiligten Vereine des Umzuges und der Verkaufsbuden treffen sich um 19 Uhr beim Trager Wirt zur Ablaufbesprechung. Anmelden können sich die Vereine unter 08639 / 708582 oder Anmeldungsformulare anfordern unter rottalia@gmx.de

Es wird darauf hingewiesen, dass die Wägen, die anschließend im Stadtplatz Getränke verkaufen noch die erforderliche Ausschankgenehmigung bei der Stadtverwaltung einholen müssen.

re/Neumarkter Anzeiger

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: InnSalzach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser