Vagen: Rathaus in der Hand des Prinzenpaars

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Vagen - Bis auf den letzten Platz war der Gasthof Schäffler Freitagabend zum Inthronisationsball der Vagener Faschingsgilde besetzt.

Auf das Publikum wartete ein spektakulärer Abend mit Inthronisation, Prinzenwalzer und Showtanz, Gardemarsch und Showeinlagen der Faschingsgarde und des Elferrates. Musikalisch durch den Abend führte das „Walter Autsch Trio“ und lud zum Tanzen ein.

Zunächst begrüßte Faschingsgilde-Präsident Thomas Gerbl alle Gäste, darunter Herrn Bürgermeister Schweiger, die dritte Bürgermeisterin von Bruckmühl Hermine Obermeyer, den vierten Bürgermeister Michael Zistl, Ehrenpräsident Xaver Engl und Ehrenvizepräsident Georg Meixner sowie die befreundete Faschingsdelegation aus Hausham. Er stellte fest, dass auch im 50.Jubiläumsjahr der Faschingsgilde Vagen die Tradition und die Pflege der Geselligkeit und die Erhaltung des Brauchtums im Vordergrund stehen sollen.

Für die neue Faschingssaison gab es Neuanschaffungen bei den Gardegewändern und Stiefeln, neue Standarden, Fanfarenkisten sowie Jacken für die Mitglieder der Faschingsgilde. Zudem darf das Prinzenpaar in einem neuen Prinzenauto des Autohauses Huber Mittenkirchen mit Chauffeur Andreas Moosleitner unterwegs sein.

Inthronisationsball der Vagener Faschingsgilde 2015

Danach stellte der Präsident seinen Vizepräsidenten Benedikt Meixner und Hofmarschall Stefan Chmel samt Faschingsgarde unter der Leitung von Gardemajor Maria Eham, dem Elferrat und natürlich dem neu amtierenden Prinzenpaar mit Prinzessin Christina I. und Prinz Felix I. unter viel Applaus dem Publikum vor.

Nun war es Zeit, dem vergangenen Prinzenpaar Magdalena I. und Hans IV. für seine beendete Amtszeit zu danken und durch Herrn Bürgermeister Schweiger den Schlüssel und das Zepter an die neuen Regenten des Faschingsjahres 2015 Prinzessin Christina I. und Prinz Felix I. zu übergeben. Herr Bürgermeister Schweiger bewies dabei viel Humor, denn er stellte fest, dass die Rathausumbauten noch nicht abgeschlossen sind und er deshalb nicht wüsste, ob der Schlüssel schon in die neue Rathauspforte passt. Mit einem Schmunzeln meinte er abschließend, dass das Vagener Prinzenpaar nun die kommenden sechs Wochen Zeit habe, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Danach sprach Hofmarschall Stefan Chmel über die bevorstehenden närrischen Tage und die vielen geplanten Auftritte und stellte den Hofstaat vor. Chef des Elferrates ist Sepp Engl und die Leitung der Fanfarenbläser unterliegt Stefan Riederer. Nicht fehlen dürfen natürlich die Hofnarren, die mit den Brüdern David und Roman Schuster treffend besetzt sind.

Für das richtige Licht und die Technik sorgen in diesem Jahr Florian Hellinger und Florian Ramthun. Präsident Gerbl übergab sodann die Faschingsorden offiziell an das Prinzenpaar und diese verlasen danach ihre Reden.

Und dann war es endlich soweit und das Publikum verfolgte mit viel Beifall den romantischen Prinzenwalzer des Prinzenpaares. Bevor sich das Prinzenpaar dann im Showoutfit präsentierte, gaben die Fanfarenbläser ein stimmungsvolles Medley zum Besten.

Es folgte nun der Showtanz von Prinzessin Christina I. und Prinz Felix I., der mit viel Schwung und extravaganten Hebefiguren die Gäste verzauberte.

Die nächste große Aufgabe für das Prinzenpaar war die Übergabe der Faschingsorden an viele Beteiligte in diesem Jubiläumsfasching. Für Wirt Martin Obermeier gab es als Zeichen des Dankes neben dem Faschingsorden noch eine neue Vereinsjacke der Faschingsgilde obendrauf.

Das Publikum durfte sich nun auf den Gardemarsch unter der Leitung von Gardemajor Maria Eham freuen. Getreu dem Motto „Weiss und Blau-Vogn Hellau“ marschierten und tanzten die Damen der Faschingsgarde unter viel Applaus in ihren neuen weiss-blauen Gardegewändern. Danach durften die Gäste wieder selber das Tanzbein schwingen.

Ein weiteres Highlight war der Showtanz der Faschingsgarde, die das Publikum in die Zeit von Rock´n´Roll und Petticoats versetzte. Stürmisch gefeiert und mit Zugabe versehen, können sich die Damen und Herren Tänzer gewiss sein, das sich die harten Proben gelohnt und sie dem Publikum eine tolle Show geboten haben.

Danach spielte die Live-Band für die tanzfreudigen Gäste und kurz vor Mitternacht war dann der Elferrat gefragt, um seine spektakuläre Einlage darzubieten. Mit witzigen Sprüchen, peppigen Kostümen und „ganzen“ Kerlen war für jeden Geschmack etwas dabei und die Lachmuskeln bebten bei den Zuschauern. Seit dem „Elferrats-Showact“ weiß man nun auch mit einem blinzelnden Auge, dass die Vagener Fanfarenbläser nie so ganz nüchtern, aber immer hochmotiviert und musikalisch zum Aerobictraining unter dem Motto „Fanfaren-Fit für den Fasching“ gehen.

Danach war noch bis weit nach Mitternacht Gelegenheit für die Gäste zu tanzen oder an der Bar den fantastischen Abend ausklingen zu lassen.

Wer sich von den Darbietungen gern selbst überzeugen möchte, hat dazu am 31. Januar 2015 um 20 Uhr beim „Bayrischen Schwarz-Weiss-Ball für Jedermann“ im Gasthof Schäffler, beim Elferratsball in der Faganahalle am 6. Februar um 19:30 Uhr oder dem Jubiläumsball am 13. Februar 2015 um 19 Uhr Gelegenheit. Für die beiden letzteren Bälle gibt es Eintrittskarten bzw. ein Kombiticket bei der Sparkasse Vagen.

woj

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser