Volles Haus, tolle Stimmung

+
Ganz nach dem Motto "Future is now": das Pruttinger Paar Katharina I. und Philipp I. mit seiner Garde. Fotos niessen

Prutting - Es war ein Faschingsball, wie man ihn sich wünscht: Der Pruttinger Dorfstadl war voll besetzt mit maskierten Besuchern, darunter auch Bürgermeister Hans Loy.

Prutting - Den Anfang machte das charmante Pruttinger Prinzenpaar Katharina I. und Philipp I. schwungvoll mit dem Prinzenwalzer, dann brachte die Pruttinger Garde mit ihrem Auftritt den Dorfstadl gleich zum Brodeln. Nach der Begrüßung durch Präsident Andreas Wastlhuber geleiteten die Pruttinger Hofmarschälle Clemens Thuspaß und Rudi Linner kurzweilig und locker durch den Abend.

Erste Gastgilde war die Faschingsgilde Rosenheim mit dem Prinzenpaar Sebastian III. und Barbara II. Es war ein gekonnter Auftritt, wie man es von den Rosenheimern gewohnt ist und die Garde bot eine freche Schau mit "schrägen Mädchen" und Imitationen bekannter Schaugrößen wie Lady Gaga und Madonna. Mexikanisch kam die Faschingsgilde Chiemseenixen Bernau mit dem Prinzenpaar Michaela I. und Matthias I. in den Saal. Imposante Tänze in bunten mexikanischen Gewändern mit akrobatischen Einlagen begeisterten das Publikum.

Volles Haus im Pruttiger Dorfstadl

Die 1992 gegründete Faschingsgilde Prienarria mit Prinzessin Martina II. und Prinz Tobias I. wirbelte im Stil der 1990er-Jahre im hinreißenden Stakkato über die Bühne. Immer wieder durch Tanzeinlagen unterbrochen, kam als Nächstes die Faschingsgilde Aschau mit dem Prinzenpaar Elisabeth V. und Andreas I. Nach dem Motto "airlines" traten sie im Lufthansaoutfit auf und entführten die Pruttinger in die weite Reisewelt.

Die Endorfer Faschingsgilde mit Prinzessin Simone III. aus Schwabering und Prinz Wasti I. und der Garde, den "Hurrikans", zeigte Tänze mit akrobatischen Einlagen. Einer der starken Endorfer stemmte sogar zwei Mädchen auf einmal in die Höhe.

Abwechslungsreich ging es weiter mit der Faschingsgesellschaft Neubeuern, die heuer ihr 111-jähriges Bestehen feiern kann mit Prinzessin Marianne I. und Prinz Sascha I. Unter den Klängen des bekannten amerikanischen Marschliedes Yankee Doodle marschierten Prinzenpaar und Garde ein und verbreiteten amerikanisches Flair. Auch beim Tanz zeigten sie, ganz amerikanisch, unbegrenzte Möglichkeiten.

Als Letzte der Gastgilden wurde es beim Einmarsch der Faschingsgilde Bad Aibling mit dem Prinzenpaar Anna I. und Jakob I. melodiös. Unter den Klängen des Marsches "Auf in den Kampf, Torero" aus der Oper Carmen von Georges Bizet kamen sie einmarschiert und zeigten einen gekonnt abgestimmten Auftritt.

Ohrenbetäubender Beifall umrahmte dann die letzte Schau des Abends: der Auftritt der Faschingsgilde Prutting mit den Elfern, dem Prinzenpaar und der Garde. Getreu dem Motto "Future is now" glaubte man sich Jahrzehnte voraus versetzt, mit Menschen, denen alle etwas Computer- und Automatenhaftes anhaftete. Überzeugend wie immer der Tanz des Pruttinger Prinzenpaares, Dynamic Robogirl Katharina I. und Dance Machine Philipp I. Kringone. Doch mit dem offiziellen Teil war der Abend noch lange nicht zu Ende, im Saal und an der Kellerbar dauerte er noch bis zum frühen Morgen.

ni

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser