So war die After-Zug-Party in Waldkraiburg

  • schließen

Waldkraiburg - Über 60 Wagen und Fußgruppen, so viele Besucher wie selten! Doch auch nach dem Faschingszug ging noch die Post ab. *Neue Fotos von der After-Zug-Party*

Im Laufe des Vormittags war die Temperatur nur mühsam über null Grad geklettert, doch immerhin zeigte sich pünktlich zum Start die Sonne im Waldkraiburger Stadtzentrum. Aber den Narren machten die nicht gerade gemütlichen äußeren Bedingungen mal wieder nichts aus - ganz im Gegenteil. So viele Besucher wie dieses Mal verzeichnet der Waldkraiburger Faschingsumzug selten.

Auch die Zahl der Teilnehmer des Zugs war rekordverdächtig: Über 60 Wagen und Fußgruppen zogen ab 13.30 Uhr durch die Innenstadt. Die größte Gruppe stellte heuer die Narrengilde Kraiburg - mit über 100 Teilnehmern.

Modern Talking, Lufthansa, Fußball-WM

So mancher Faschingswagen präsentierte sich in diesem Jahr eher unpolitisch. So feierte einer der Wagen das 30-jährige Jubiläum des Pop-Duos Modern Talking und bei einem Wagen namens "Gaudi Arabien" schien das Motto Programm zu sein: "Die Ölpreise sinken, die Jugend tankt voll", hieß es dort zweideutig. Auch die Fußballweltmeisterschaft wurde am Samstag noch einmal gefeiert, gleich zwei Wagen thematisierten den WM-Titel der deutschen Nationalmannschaft.

Bisweilen ging es aber auch recht politisch zu. Die Situation der Bundeswehr scheint die Narren gar nachhaltig zu beschäftigen. Schon im Vorjahr waren diverse Bundeswehr-Faschingswagen durch die Städte gezogen. Heuer war es in Waldkraiburg immerhin noch einer. Mit den Sprüchen "Flecktarn aufm Kindergwand, Deutschland ist in Frauenhand" und "Zu wenige lassen sich verpflichten, das sollen nun Bundeswehr-Kitas richten!" thematisierte dieser Wagen die Frage der Kinderbetreuung bei der Bundeswehr. Die Narren beschäftigten offenbar aber auch die Streiks bei der Lufthansa. Gleich drei Faschingswagen waren diesem Thema gewidmet.

SPD und UWG nehmen Stadtfinanzen aufs Korn

Die Stadtpolitik kam ebenfalls zur Sprache, sowohl beim SPD- als auch beim UWG-Wagen befasste man sich mit der Finanzlage der Stadt. Die SPD präsentierte, als eine Truppe Panzerknacker verkleidet, den Spruch "Waldkraiburgs Kassen die sind leer, die Panzerknacker haben keine Arbeit mehr" und fragte zudem "Wo bringen wir die Kohle her?" Die UWG war noch direkter und setzte Bürgermeister Robert Pötzsch auf den "schwarzen Schuldenberg". Dazu schmückte der Spruch "die Wahl gewonnen, Schuldenberg übernommen" den Faschingswagen.

Der Waldkraiburger Faschingszug 2015

Kurzum: Beim Waldkraiburger Faschingsumzug gab es mal wieder eine ausgewogene Mischung aus närrischem Klamauk und bissigem Humor.

Der Waldkraiburger Faschingszug 2015 (2)

Der Waldkraiburger Faschingszug 2015 (3)

Der Waldkraiburger Faschingszug 2015 (4)

Der Waldkraiburger Faschingszug 2015 (5)

Fotos von der After-Zug-Party

After-Zug-Party in Waldkraiburg - Teil 1

After-Zug-Party Waldkraiburg - Teil 2

After-Zug-Party Waldkraiburg Teil 3

Quellen: bla, hpf, stl

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © stl

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser