Autohaus Weinberger: Super Shows am Sonntag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim Faschingsprogramm im Autohaus Weinberger war auch am Sonntag einiges geboten.

Wasserburg - Auch am zweiten Tag des Faschingprogramms im Autohaus Weinberger gab es beeindruckende Gardeshows. Autohaus-Chef Erich Weinberger zeigte sich großzügig.

Zwei Tage Faschingsprogramm und ausgezeichnete Garden aus der Region – und damit knapp 14 Stunden im Autohaus Weinberger Wasserburg: Das Publikum hatte allen Grund zum applaudieren am letzten Wochenende, denn so viel Fasching an gleich zwei Tagen gibt es nur einmal im Jahr in der Inn-Stadt. Auch am Sonntag herrschte im Autohaus Weinberger nochmals tolle Stimmung bei allen Auftritten und Shows.

Das Finale am Sonntag reihte sich mit zahlreichen Höhepunkten: Die Faschingsgilde Rosenheim erntete riesigen Beifall mit ihrer glamourösen Eurovision-Song-Contest-Show. Danach wurde gleich zwei Mal ein runder Geburtstag gefeiert. Zum einen präsentierten die Tanzstrolche der Stadtgarde Wasserburg ihr Programm zum zehnjährigen Geburtstag ebenso wie die Stadtgarde mit ihrer Jubiläumsgarde zum 50. Geburtstag, die am diesjährigen Fasching „komplett“ übrigens nur fünf Mal zu sehen ist.

Autohaus-Chef Erich Weinberger zeigte sich auch heuer wieder besonders großzügig mit der kostenlosen Verpflegung aller Gäste, ebenso wie das riesige Engagement seiner Mitarbeiter. Der Beifall und die Resonanz des groß angereisten Publikums war am Wochenende wieder enorm und so mancher Faschingsverein fragte bei Erich Weinberger schon während der Show, ob auch 2016 wieder eine Chance auf einen Auftritt im Autohaus möglich wäre.

Bilder vom Sonntag:

Gardeshow Autohaus Weinberger am Sonntag (1)

Gardeshow Autohaus Weinberger am Sonntag (2)

Bilder vom Samstag:

Gardeshow Autohaus Weinberger am Samstag - Teil 1

Gardeshow Autohaus Weinberger am Samstag - Teil 2

Ludwig Stuffer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser