Wilde Kerle und hübsche Sennerinnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Jugendchor von Mariä Himmelfahrt weiß, was Bad Aibling fehlt.

Bad Aibling - Mit Musik und stimmungsvollen Einlagen ging die Kolpingfamilie am Rosenmontag im Paulusheim in die Endrunde des ausgesprochen langen Faschings.

Der Vereinsvorsitzenden Margot Sibbers gelang es, die aus dem Inntal kommende Band "Seven Inn" zu verpflichten. "Wilderer-Ball" lautete das Motto der Faschingsveranstaltung.

Viele "Wilderer" hatten ihre Gesichter geschwärzt oder versteckten sie hinter fürchterlichen Bärten und trugen die unterschiedlichsten Gewehre mit sich. Aus Rucksäcken ragte "erlegtes Wild" samt Geweih heraus. Besonders eilig musste es ein fast zwei Meter hoher Wilderer beim Ankleiden gehabt haben, er zog seine Lederhose so an, dass das Hosentürl auf der Rückseite war.

Auf der Tanzfläche bewegten sich auch Biene Maja, einige Indianer, urige Holzknechte, bildhübsche Sennerinnen und selbst eine höfische Dame mit einem Kleid aus teurem Stoff. Dass die tanzwüdigen Gäste die Nacht gut durchstehen konnten, dafür hat die Küche bestens gesorgt. Passend zum Motto gab es unter anderem Rehgulasch mit Semmelknödel.

Almerisch waren der Auftanz und danach gleich ein gelungener und zugleich lustiger Volkstanz. Auch danach wurde zum Tanz aufgespielt und der Auftritt der Starlights vom TuS Bad Aibling frenetisch bejubelt. Stürmischen Beifall bekamen die Mitglieder des Jugendchores vom Mariä Himmelfahrt. Sie wussten genau, dass Bad Aibling unter anderem ein Schwimmbad, einen Tierpark, einen Berg zum Skifahren, ein neues Rathaus und selbst eine neue Kirche mit einem Pfarrer braucht.

Mit Beifall wurde auch das Prinzenpaar Veronika III. und Thomas II. begrüßt. Mit viel Temperament präsentierten sich die Garde und das Prinzenpaar. Es war weit nach Mitternacht, als der letzte Gast das Paulusheim verließ.

og/Mangfall-Bote

Weitere Fotos vom Fasching finden Sie hier

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser