Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine braunen Stellen

So bleiben Äpfel weiß: Diese Tricks halten das Fruchtfleisch frisch

Zu sehen ist ein Brettchen, auf dem viele Apfelscheiben liegen, daneben liegen vier rote Äpfel (Symbolbild).
+
Apfelscheiben verfärben sich schnell braun (Symbolbild).

Sobald Äpfel in appetitliche Scheiben geschnitten sind, neigen sie dazu, sich braun zu färben. Da das Auge bekanntlich mitisst, lässt sich die Braunfärbung verhindern.

Bonn – Den ganzen Herbst und Winter über begleiten uns Äpfel aus regionalen Quellen, denn das Obst wächst in hiesigen Breitengraden wunderbar und gehört zum Lieblingsobst der Deutschen. Zubereiten lassen sich aus Äpfeln eine ganze Menge an Speisen, doch häufig dient er als kleine, gesunde Nascherei zwischendurch. Damit sich die geschnittenen Apfelscheiben nicht zu schnell braun färben und appetitlich weiß bleiben, können Gartenfans einen Trick anwenden.
Beide Tricks, wie sich die Verfärbung von Apfelscheiben aufhalten lässt, kennt 24garten.de*.

Beim ersten Trick träufeln Gartenfreunde ein wenig Zitronensaft auf die Apfelscheiben oder legen die Scheiben direkt in eine Schüssel, die mit Zitronensaft gefüllt ist. Das im Zitronensaft enthaltene Vitamin C hemmt die Oxidation, sodass die bräunliche Verfärbung ausbleibt. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare