Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesundes aus dem Garten

Pflaumen: So gesund ist das beliebte Obst

Frische Pflaumen in einem Korb (Symbolbild).
+
Frische Pflaumen aus dem eigenen Garten sind nicht nur besonders lecker, sondern auch sehr gesund (Symbolbild).

Frische Pflaumen aus dem eigenen Garten gehören zu den Highlights im Herbst. Das Steinobst ist allerdings nicht nur besonders lecker, sondern auch noch sehr gesund. 

München – Pflaumen bereichern nicht nur herbstliche Kuchen und Desserts, das leckere Obst passt auch hervorragend zu herzhaften Gerichten. Pflaumen aus dem eigenen Garten sind zudem besonders gesund. Denn das Steinobst wirkt verdauungsfördernd, lindert Entzündungen und soll einen positiven Effekt bei Krankheiten wie Osteoporose haben. Pflaumen sind außerdem reich an gesunden Nährstoffen und liefern eine ordentliche Portion Energie.
Wie gesund Pflaumen und Zwetschgen wirklich sind, verrät 24garten.de*.

Pflaumen sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen, Magnesium, Zink, Kalium und Kalzium. Zudem sind in dem Steinobst wichtige Vitamine wie Provitamin A, Vitamin C, Vitamin E und verschiedene B-Vitamine zu finden. Durch den enthaltenen Fruchtzucker gelten sie darüber hinaus als schnelle Energielieferanten und können verdauungsfördernd wirken. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare