Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hochschulen

Uni Hamburg bekommt erste vegetarisch-vegane Mensa

Erste vegane Mensa in Berlin
+
An der TU Berlin gibt es sie bereits seit 2019. Nun bekommt auch die Uni Hamburg ihre erste vegane Mensa.

Immer mehr Menschen verzichten auf Fleisch und andere Tierprodukte. Die Universität Hamburg hat daher nun eine vegetarisch-vegane Mensa eingerichtet. Die Verantwortlichen versprechen viele leckere Gerichte.

Hamburg - An der Universität Hamburg geht die erste rein vegetarisch-vegane Mensa an den Start. Ab dem 4. April gebe es im „Blattwerk - deine vegetarische Mensa“ auf dem Campus Von-Melle-Park täglich drei Gerichte, mindestens eines davon vegan, teilte das Studierendenwerk mit.

Zudem würden Salat- und Gemüsebars, eine vegane Suppe, vegetarische und vegane Desserts sowie vegetarische und vegane Snacks angeboten. „Selbstproduzierte, frisch zubereitete Pasta zweimal pro Woche rundet das neue Angebot ab.“

Wissenschaftssenatorin erwartet

Zur Eröffnung am Montag (11.30 Uhr) wird auch Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) erwartet. Der Ausbau des vegetarisch-veganen Angebots sei ein wesentlicher Baustein des Nachhaltigkeitskonzepts des Studierendenwerks, hieß es. Auch in seinen übrigen 13 Mensen, 22 Cafés und Café-Shops, zwei Pizzerien und am Campus Food Truck mit täglich bis zu 20.000 Gästen baue das Studierendwerk den Anteil vegetarischer oder veganer Gerichte aus und wolle so zum Klimaschutz sowie zu einer gesunden Ernährung der Studierenden und Hochschulangehörigen beitragen. dpa

Kommentare