Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Falscher Polizist fordert Geld

Salzburg - "Den Führerschein und 60 Euro" - das forderte ein falscher Polizist am Montagabend in Salzburg von einem Autofahrer. Der Mann führte eine Verkehrskontrolle durch - in Zivil...

Der falsche Polizist forderte einen Autofahrer auf, einen Strafbetrag von 60 Euro zu zahlen, das berichtet Salzburg24.at.

Der 22 Jahre alte Serbe war mit seinem Auto am Engelbert- Weiss- Weg in der Stadt Salzburg unterwegs. Der unbekannte Mann forderte ihn auf, ihm seine Papiere zu zeigen und verlangte einen Strafbetrag von 60 Euro wegen angeblichen Verwaltungsübertretungen.

Dem Serben kam das spanisch vor und er verlangte den Dienstausweis des angeblichen Polizisten. Der Unbekannte wurde sichtlich nervös. Als der Autofahrer die „echte“ Polizei verständigte, ergriff der falsche Beamte die Flucht.

Die eingeleitete Fahndung verlief bisher ohne Erflog.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare