Polizei muss nach Inzell ausrücken

Nachbarn uneins: Kurioser Streit um Papiertonne eskaliert

Inzell - Weil sich zwei Nachbarn über den Standort einer gemeinschaftlichen Papiertonne uneins waren, musste am frühen Freitagabend, 3. Mai, eine Besatzung der Polizeiinspektion Traunstein nach Inzell ausrücken.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Folgendes war geschehen: Der eine Nachbar wollte die betreffende Tonne unmittelbar neben der Garage platziert wissen, sein Kontrahent aber konnte sich mit diesem Standort wenig anfreunden.

Was folgte, war ein kurzer Disput, in dessen Verlauf der eine Nachbar von seinem Kontrahenten gegen ein Garagentor geschubst wurde. Da sich der Gestoßene dabei leicht an der Schulter und am Unterarm verletzte und er darüber hinaus auch noch mit Kraftausdrücken belegt wurde, erstattete er gegen seinen Nachbarn Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Was dies nun für den zukünftigen Standort der Papiertonne zu bedeuten hat, war Seitens der Polizei schlussendlich leider nicht mehr zu klären.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Kurios

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT