+++ Eilmeldung +++

DNA-Spuren liefern Mann aus

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Autobahnpolizei rettet "Seppi"

+
"Seppi" ist bei einem Bauernhof in Prien untergekommen, wo sich Ersatzmami "Charlotte" liebevoll um den kleinen kümmert.

Irschenberg - Auf der A8, in der Nähe des Irschenbergs, machte eine Entenfamilie einen gefährlichen Ausflug. Die Beamten griffen ein und retteten Entenküken "Seppi".

Ein Herz für Tiere bewiesen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, als sie am Samstagnachmittag, 9. Juni, zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz auf die A8 im Bereich Irschenberg gerufen wurden.

Leider überlebte nur ein Küken. "Seppi" geht es gut, er ist bei einem Bauernhof in Prien untergekommen.

Autofahrer hatten eine Entenmutter gemeldet, welche mit ihren Küken am linken Fahrbahnrand der stark frequentierten, dreispurigen Autobahn Richtung Salzburg unterwegs war. Leider war bei Eintreffen der Streife nur noch ein Küken am Leben. Es lief hilflos auf der Fahrbahn um und wurde schließlich von einer beherzten Beamtin eingefangen. Die restlichen Entlein waren bereits überfahren worden. Von der Entenmama fehlte jede Spur.

Das offenbar frisch geschlüpfte Küken, von den Polizisten spontan „Seppi“ getauft, konnte bei einem Bauernhof in Prien untergebracht werden. Dort fand es sprichwörtlichen Unterschlupf bei der Henne „Charlotte“. Seppi hat sich mittlerweile von den Strapazen gut erholt und freut sich über sein Stiefbruder „Hubert“, einem weiteren Entenkind, welches von Charlotte betreut wird.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser