Partnersuche für die Tochter

Hier wird heimlich ein Schwiegersohn gesucht 

+
  • schließen

München - Die "Zeit"-Leser gelten als gutbürgerlich und intellektuell. Eine kuriose Kontaktanzeige bestätigt das nun. Zu vergeben ist eine Münchnerin. Es sucht für sie: Ihr Vater!

Das ist mit Sicherheit eine der ungewöhnlichsten Kontaktanzeigen des Jahres: In der Beilage "ZEITmagazin" sucht ein Vater für seine Tochter "ohne deren Wissen" einen Partner.

Offenbar wird der Herr etwas ungeduldig, da sein Töchterchen bald 30 wird und noch nicht unter der Haube ist. 

Kein Bild-Leser und ohne Ballermann-Vergangenheit

Die Anzeige selbst erfüllt alle Klischees über die Leser der Wochenzeitung "Die Zeit": Seine Tochter schaue "am liebsten Arte und 3Sat". So darf der Zukünftige natürlich "kein Bildleser sein" und müsse RTL2 ignorieren. Mit einer "Ballermann-Vergangenheit" hat man(n) sowieso gleich verloren.

Vorsicht: Zwischen den Zeilen lesen! 

Jedoch sollten Interessierte vorher - wie üblich bei solchen Anzeigen - genau zwischen den Zeilen lesen. Schließlich wird die Tochter als "apart-attraktiv" bezeichnet, also wohl etwas ungewöhnlich und mit einem ihr eigenen Reiz. Weiter heißt es, die Single-Dame bevorzuge "den entspannt unaufgeregten 'südländischen' Lebensstil" - mit anderen Worten also: Hausarbeit ist nicht unbedingt ihre erste Priorität.

Wer sich jetzt noch angesprochen fühlt, muss damit rechnen vom angehenden Schwiegervater "auf Herz und Nieren" geprüft zu werden. Mutige dürfen ihre Bewerbung an schwieger-vater@web.de schicken!

mg/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser