Bastelfreudiger 70-Jähriger in Rosenheim

"Kreativität" wird mit vielen Anzeigen "belohnt"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ohne Führerschein, aber dafür mit viel Kreativität, was Urkunden betrifft, war ein 70-Jähriger in der Rosenheimer Innenstadt unterwegs. Die Weiterfahrt wurde ihm vor Ort und Stelle durch die Polizei unterbunden.

Nur mit einem grünen Versicherungskennzeichen am Heck u nd mit einem selbst gebastelten Schild, mit der Aufschrift „45 km/h“, fuhr ein Opel durch die Innenstadt von Rosenheim. Dies blieb natürlich einer Streife der Rosenheimer Polizei nicht lange verborgen und so erfolgte die Kontrolle des Autofahrers. Im Rahmen der Prüfung wurde festgestellt, dass der 70-jährige Mann aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim schon mal gar keinen Führerschein hat.

Auf die fehlenden amtlichen Kennzeichen angesprochen meinte er, dass ja ein Versicherungskennzeichen vorhanden ist und übergab sogleich ein Schreiben seiner Versicherung als Nachweis und Beweis. Nach genauerer Betrachtung des Schriftstücks wurde aber festgestellt, dass dies verfälscht wurde.

Der Versicherungsschein war ursprünglich auf ein Mofa eingetragen und wurde vom Rentner selbst abgeändert beziehungsweise verfälscht. Er hatte einfach die Daten des Mofa mit jenen Daten des Opel überklebt.

Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Steuerhinterziehung sowie Fahrens ohne Versicherungsschutz. Die Fahrt wurde auch von der Streife noch vor Ort beendet und der Autoschlüssel sichergestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser