Dumm gelaufen: Tattoo mit drei Rechtschreibfehlern

Such die Fehler! Es sind freinds, straind, surley

New York - In den USA hat sich ein junger Mann ein Zitat von Abraham Lincoln als Tattoo stechen lassen. Leider hat der Tätowierer eine „kleine“ Rechtschreibschwäche.

Jonathan B. wollte sich mit den Worten des 16. US-Präsidenten Abraham Lincoln schmücken. Doch der Tätowierer baute gleich drei Rechtschreibfehler in den Text. Bisher ist noch nicht klar, ob das Opfer sich das komplette Tattoo wieder weglasern lassen will oder es mitsamt den Fehlern behalten wird.

Quelle: shortnews.de/sftlive.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser