Fanliebe 

Rentner beschallt Nachbarschaft mit Peter Maffay 

Weiden - Ein 62-jähriger Rentner beschallte über mehrere Nächte hinweg seine Nachbarschaft mit Musik von Peter Maffay. Mehrfache Ermahnungen ignorierte der große Musikliebhaber: 

Eine Fanliebe kann manchmal seltsame Züge annehmen. So hat ein 62-jähriger Mann aus Weiden mehrere Nächte seine gesamte Nachbarschaft mit Musik von Peter Maffay beschallt, berichtete das Wochenblatt . Eine Polizeistreife musste gleich zweimal in der Nacht vom 14. auf den 15. September zur Wohnung des Senioren anrücken. 

Die Anwohner hatten sich mehrfach beschwert, über laute Musik die aus der Wohnung des Mannes herausschallte. Die Polizeibeamten ermahnte den großen Fan und leiteten eine Ordnungswidrigkeit ein. Doch die Fanliebe schien den Senioren erneut zu überkommen und am Dienstagmorgen ging wieder eine Beschwerde über laute Musik bei der Polizei ein. Wieder rückten die Beamten an. Obwohl die Polizei vor Ort war, bedrohte der Rentner seinen 40-jährigen Nachbarn. Da der 62-Jährige noch dazu alkoholisiert war, nahmen die Beamten den Mann mit. 

Während der Fahrt zur Dienststelle beleidigte der Musikfan die Beamten mit Zitaten die aus einem Werk von Goehte stammen könnten:"Er aber sag´s ihm, er kann mich am ... lecken." 

In einer Arrestzelle konnte der Rentner seinen Rausch ausschlafen, zum Bedauern des Fans ohne Musik von Peter Maffay. Eine Ermittlung gegen den 62-Jährigen, wegen Ruhestörung, Beleidigung und Bedrohung wurde eingeleitet.

sh

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser