Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wenn Tiere Tieren helfen

Affen malen für Löwen

Affenbilder
+
Für 16 Bilder bekam der Zoo insgesamt 2500 Euro.

Heidelberg - Der Zoo in Heidelberg braucht dringend Geld für ein größeres Löwengehege. Dafür hat sich Zoodirektor Klaus Wünnemann etwas Besonders einfallen lassen. Er ließ Tiere Bilder malen.

Im Heidelberger Zoo sind 16 wahrlich tierische Bilder unter den Hammer gekommen. Zoodirektor Klaus Wünnemann versteigerte Aquarelle, die von Schimpansen, Menschenaffen und Elefanten gemalt worden sind. Rund 2500 Euro kamen am Sonntag zusammen. Das Geld soll nun in den Ausbau des Löwengeheges gesteckt werden. Die Tiere bekommen zur Beschäftigung immer mal wieder einen Pinsel in die Hand beziehungsweise den Rüssel gedrückt. Sie können sich dann an einer Leinwand oder auf Papier austoben.

„Wenn ich es nicht wüsste, könnten die Werke auch von richtigen Künstlern sein“, sagte eine 56-jährige Rentnerin. Die Kunstliebhaberin hatte das Bild „Rotes Herz“ der 19-jährigen Orang-Utan-Dame Ujian für 240 Euro nach hartem Bieterkampf in Fünf-Euro-Schritten gegen einen 55-jährigen Bauingenieur erstanden. Glücklich zeigte sich auch die achtjährige Schülerin Lena. Sie erstand für 95 Euro das Bild „Chinesisches Zeichen“ des Schimpansen Henry.

Kommentare