Wird der Chiemsee zum Flamingo-Paradies?

+

Chiemsee - Was steht denn da im seichten Wasser des Chiemsees? Zwei Flamingos! Aber was machen Flamingos im Bayerischen Meer?

Eine nicht unineressante Entdeckung machte unser User Alexander Kolibius am Sonntag am Chiemsee: zwei Flamingos machten eine kleine Ruhepause im einladenden Wasser des Bayerischen Meeres. Aber was machen diese "Exoten" bei uns am Chiemsee? Wir haben nachgefragt:

"Hier handelt es sich um Flamingos aus Chile", weiß Dr. Michael Lohmann, Biologe und Sachbuchautor aus dem Verein für Feldornithologie in Bayern, zu berichten. "Die zwei Prachtexemplare stammen wohl aus einer privaten Haltung in Salzburg", so der Vogelexperte. Es sei auch nicht das erste Mal, dass sich diese exotisch-schönen Vögel in unseren Kreisen aufhalten, denn sie sollen bereits seit 2001 gesichtet worden sein. Michael Lohmann weiß weiter zu berichten, dass sich alljährlich ein bis drei dieser rosafarbenen Schönlinge am Chiemsee aufhalten und zwischendurch auch mal einen kleinen Ausflug an den Inn bei Simbach machen.

Wenn Sie auch außergewöhliche Dinge mit der Kamera festgehalten haben, dann schicken Sie uns ihre Bilder: an redaktion@ovb24.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser