Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hummeln im Fokus

Nabu ruft zur Mitmachaktion „Insektensommer“ auf

„Insektensommer“
+
Am Freitag startet wieder die bundesweite Mitmachaktion „Insektensommer“ des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu).

Auch diesen Sommer wird wieder beobachtet und gezählt. In diesem Jahr stehen besonders Hummeln im Fokus der Aktion „Insektensommer“.

Berlin - Am Freitag startet wieder die bundesweite Mitmachaktion „Insektensommer“ des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu). Interessierte können dann eine Stunde lang in Gärten, Parks, auf Balkons und Wiesen oder im Wald die Welt der Sechsbeiner entdecken, teilte die Organisation mit.

Im Nabu-„Insektensommer“ können Teilnehmer demnach in zwei Zeiträumen beobachten und zählen: Zum einen vom 3. bis 12. Juni, zum anderen vom 5. bis 14. August. Gemeldet werden sollen die Beobachtungen über ein Online-Formular oder mit einer kostenlosen App.

„Insekten sind unverzichtbar für uns Menschen und die gesamte Natur“, betonte Nabu-Bundesgeschäftsführer Leif Miller laut Mitteilung. „In unseren Ökosystemen tragen sie zur Vermehrung von Pflanzen und zur Fruchtbarkeit des Bodens bei.“

Studien zeigten jedoch, dass die Insekten in Deutschland deutlich zurückgingen, mahnte er - etwa wegen intensiver Landwirtschaft, dem Einsatz von Pestiziden oder der Ausräumung der Landschaft. „Man schützt bekanntlich das, was man kennt. Mit dem Insektensommer wollen wir für den Schutz dieser wichtigen Tiergruppe sensibilisieren“, so Miller.

Dem Nabu zufolge gibt es allein in Deutschland rund 33.000 Insektenarten. In diesem Jahr stehen besonders Hummeln im Fokus der Aktion: Die Entdeckungsfrage 2022 lautet „Kannst Du Hummeln am Hintern erkennen?“. Am häufigsten kommen hierzulande demnach die Ackerhummel, die Steinhummel und die Erdhummel vor. Jede von ihnen habe ein anderes Muster auf dem Hinterteil, mit dem man sie auseinanderhalten könne, so die Nabu-Experten. dpa

Kommentare