Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In einem Karton einfach ausgesetzt

OVB
+
Marlenchen ...

Kolbermoor - Sie waren fast verhungert: Marlenchen und Sissi, die beiden Rattendamen, wurden vor etwa einer Woche einfach in einem Karton vor die Tür gesetzt.

Als sie im Tierheim ankamen, war es nicht sicher, ob sie überleben würden. Beide Tiere waren schon so schwach und entkräftet, dass es für sie eigentlich nicht mehr viel Hoffnung gab. Sie hatten offenbar in den Tagen vorher kein Futter mehr bekommen, waren ausgehungert und ausgetrocknet. Doch die Helfer im Tierheim wollten den beiden eine Chance geben.

... und Sissi haben sich wieder gut erholt.

Da die beiden im Tierheim wieder ausreichend versorgt wurden, war täglich zu beobachten, wie sie mehr und mehr wieder zu Kräften kamen. Eine der beiden hat allerdings einen Tumor am Bauch, der sie aber nicht belastet und ihr keine Schmerzen bereitet. Die zweite weist neurologische Störungen auf. Daher ist es nicht mehr möglich, sie in hohen Käfigen zu halten, weil sie mit dem Klettern Schwierigkeiten hat.

Marlenchen und Sissi selbst kommen mit ihrem Schicksal gut zurecht und haben trotz allem die Freuden am Leben nicht verloren. Sie sind gut an den Menschen gewöhnt, zutraulich und handzahm. Weitere Krankheiten sind bei den beiden nicht bekannt. Die beiden hoffen auf einen gemeinsamen Lebensabend in einem schönen Zuhause.

Wer mehr über die beiden Ratten erfahren möchte, wendet sich an das Tierheim des Tierschutzvereins Rosenheim Am Gangsteig, Kolbermoor, Telefon 08031 / 96068.

re/Mangfall-Bote