„Die Tiertafel lebt!“

+
Volle Näpfe dank vieler Spenden gibt es bei der Tiertafel Chiemgau

Peterskirchen/Tacherting – Mit der Hilfe vieler Bürger war es möglich: Der Fortbestand der Tiertafel Chiemgau ist gesichert.

„Durch euch haben wir das geschafft“, freut sich Iris Hicker von der Tiertafel Ausgabestelle Chiemgau. Seit 2008 hilft die einzige Tiertafel-Niederlassung in der Region sozial schwachen Menschen ihre Tiere zu versorgen und zu betreuen. Hilfe suchen bei der Tiertafel vor allem Rentner, Hartz IV-Empfänger und Alleinerziehende. Medien-Berichte, wie der Notruf auf unseren Internet-Portalen, haben die Tierfreunde in der Region aufgerüttelt: „Ich hab nicht geglaubt, dass viel herauskommt....aber plötzlich ging es rund. Ich freu mich riesig!“, berichtet Hicker im Gespräch mit chiemgau24.

Plötzlich konnten sich die ehrenamtlichen Helfer über zahlreiche Sach- und einige Geldspenden freuen. Ein Sponsor übernimmt in Zukunft die Hälfte der Miete, die Ausgabestelle kann so ihre Türen offen halten. „Durch eure Berichterstattung haben wir auch mehr Kunden bekommen, darum freuen wir uns natürlich über weitere Spenden“, erklärt die Leiterin der Ausgabenstelle. Jetzt können die Helfer, Klienten und ihre Haustiere am 18. Februar beruhigt den vierten Geburtstag der Einrichtung feiern. Am 5. Mai steht dann ein großer „Dog Walk“-Aktionstag für den guten Zweck auf dem Programm der Tierfreunde.

cs 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Tiere

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser