Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er hat bereits 55 Mal „zugeschlagen“

Dieser Typ reist um die Welt, nur um Frauen zu schwängern

Kyle Gordy Samenspender
+
Kyle Gordy (rechts, roter Kreis) ist bereits 55-facher Vater.

Berlin/Los Angeles – Er präsentiert seine Erfolge stolz auf Instagram und Facebook – und ist nun auf „Europa-Tournee“: Die Rede ist vom US-Amerikaner Kyle Gordy, der in seinem Leben bereits 46 (!) Frauen geschwängert hat.

Der 30-Jährige aus Los Angeles spendet sein Sperma in großem Stil und setzt dabei augenscheinlich auf eine ganz spezielle „Taktik“. Er vertraut laut Medienberichten nämlich nicht auf eine offizielle Samenbank, sondern auf private Direktkontakte. Dafür hat Gordy sogar eine professionelle Webseite eingerichtet: Dort wirbt er unter anderem für seine „hohe Fruchtbarkeit“, die er nur durch eine spezielle Diät und viel Sport erreiche.

Die Vorgehensweise scheint übrigens recht erfolgreich zu sein: Laut eigenen Angaben hat er bereits 46 Frauen geschwängert und dabei insgesamt (bald) 55 Kinder gezeugt. In den meisten Fällen funktioniert das Ganze ganz „klassisch“ über eine künstliche Befruchtung. Doch einige Male passierte es laut Gordy auch auf „natürlichem Wege“. Er habe mit rund zehn Prozent der Frauen Sex gehabt, berichtete er.

Während Gordy bis dato vor allem in den USA „on fire“ war, befindet er sich nun auf Expansionskurs. Laut der britischen Zeitung Daily Star hat er vor kurzem eine „Europa-Tournee“ in Angriff genommen und soll dabei mindestens drei neue Babys gezeugt haben. Derzeit hält er sich angeblich in Berlin auf und wartet darauf, dass er weiteren Paaren/Frauen einen Kinderwunsch erfüllen kann. „Werbung“ für sich macht der US-Amerikaner übrigens am liebsten via Instagram und Facebook: Dort postet er neben den Fotos von seinen Reisen gerne auch Bilder von (sehr vielen) positiven Schwangerschaftstests seiner Kundinnen....

mw

Kommentare