Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Mode-Trend?

Topshop verkauft jetzt eine "Nackt"-Jeans aus Plastik 

+

Plastik kennen wir im Alltag eigentlich nur bei Besteck, Boxen oder anderen herkömmlichen Gegenständen. Topshop hat aus dem Material jetzt eine gewöhnungsbedürftige Jeans kreiert.

Die "MOTO Jeans mit Folieneinsatz und geradem Beinschnitt" des britischen Einzelhandelsunternehmen Topshop ist definitiv keine gewöhnliche Jeans. Eigentlich werden diese Hosen aus einem robusten, blauen Baumwollstoff hergestellt. Die "Jeans" von Topshop besteht aus 100 % Polyurethan (Plastik) und ist komplett durchsichtig

76 Euro für zwei Plastikflaschen an den Beinen 

Laut der Modemarke ist die 76 Euro teure Hose, ideal für eine Kostümparty oder ein Festival. Kombiniert mit einem Bikini, einem Kleid oder einer Pailettenjacke sei man dann top gestylt. Ob die angegebene Reinigung in der Waschmaschine wirklich möglich ist, oder ob die Hose zwischen Gabel und Pfanne in der Spülmaschine besser aufgehoben ist, ist fraglich. 

Die Kommentare auf Twitter und Instagram sind zumindest durchwegs negativ. Unter dem #ClearPlasticJeans machen sich die User durch und durch über die Jeans lustig. 

Die Reaktionen im Netz: 

jg

Kommentare