Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Facebook: 21.000 Gäste wollen zur Party kommen

London - Rebecca Javeleau ist 14 Jahre alt und wollte ihre Freunde per Facebook zu ihrem Geburtstag einladen. Weil sie ein Häkchen nicht setzte, haben jetzt 21.000 Menschen zugesagt.

Von der Party, "die Geschichte schreiben wird" ist bei Facebook die Rede. Es geht um Rebeccas Geburtstagsparty, die am 7. Oktober stattfinden soll. Die 14-Jährige erstellt bei Facebook eine Gruppe, um ihre Freunde zu ihrer Geburtstagsparty einzuladen. Leider hat sie vergessen, das Häkchen für eine nicht öffentliche Gruppe zu setzen.

Kaum erschien die Gruppe bei Facebook, sagten insgesamt 21.000 User ihr Kommen zu. Rebecca bekam es mit der Angst zu tun und beichtete ihren Eltern ihren Fehler. Obwohl Rebeccas versehentlich öffentliche Gruppe schnell bei Facebook gelöscht wurde, gibt es neue Seiten, die für die Feier werben. Rebeccas Eltern informierten die Polizei. Am 7. Okotober werden die Straßen rund um das Haus, in dem Rebecca mit ihren Eltern lebt, nun von der Polizei überwacht.

Kommentare