Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Facebook will Schutz der Privatsphäre verbessern

Facebook
+
Das Online-Netz Facebook will einen besseren Schutz der Privatsphäre gewährleisten.

Palo Alto - Die rund 200 Millionen Facebook-Nutzer sollen künftig detaillierter als bisher bestimmen können, welche ihrer Kontakte bestimmte Status-Mitteilungen sehen können.

Das Unternehmen teilte am Mittwoch mit, es sei geplant, die Kontakte in Gruppen mit unterschiedlichen Berechtigungen zu unterteilen. So könnten etwa unverfängliche Bemerkungen über das Wetter an alle gehen. Erfahrungsberichte von einer Party könnten aber auf einen engeren Kreis von Freunden beschränkt werden. Einige Nutzer des Sozialen Netzwerks haben von Problemen berichtet, weil ihre Arbeitgeber über Facebook an Informationen gelangt sind, die nicht für sie bestimmt waren. An dem Test mit den zusätzlichen Funktionen für einen besseren Schutz der Privatsphäre sind zunächst nur einzelne Facebook-Nutzer beteiligt.

ap

Kommentare