Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Windows

Festplatte auf Fehler überprüfen

Manchmal schleichen sich Fehler auf der Festplatte ein. Die kann man aber ganz einfach finden. Foto: dpa-infocom
+
Manchmal schleichen sich Fehler auf der Festplatte ein. Die kann man aber ganz einfach finden. Foto: dpa-infocom

Windows kann die eingebauten Festplatten auf Fehler überprüfen. Mit der Powershell geht das besonders einfach.

Meerbusch (dpa-infocom) - Mit Hilfe des Windows-Explorer lässt sich die Festplatte auf mögliche Fehler untersuchen. Erfahrene Anwender setzen allerdings lieber auf die PowerShell, denn über die Kommandozeile lassen sich Aufgaben oft schneller erledigen als über die grafische Benutzeroberfläche.

Um eine Festplatte mithilfe der PowerShell auf Fehler zu prüfen und diese gegebenenfalls zu reparieren, zuerst ein neues Fenster der PowerShell mit Administrator-Rechten öffnen.

Die System-Festplatte kann danach mit der Anweisung «chkdsk/r/f» überprüft werden. Da Windows das Laufwerk nicht im laufenden Betrieb überprüfen kann, fordert das Betriebssystem dazu auf, die Prüfung beim nächsten Neustart zu planen.

Mehr Computertipps

Kommentare