Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Speicherlimit bei Bildern

Flickr-Fotos bei Gratis-Account noch bis Mitte März sichern

Nutzer der Fotoplattform Flickr bekommen künftig deutlich weniger kostenlosen Speicherplatz. Die Gratis-Version wird nur noch Platz für 1000 Bilder oder Videos haben. Foto: Rolf Vennenbernd
+
Nutzer der Fotoplattform Flickr bekommen künftig deutlich weniger kostenlosen Speicherplatz. Die Gratis-Version wird nur noch Platz für 1000 Bilder oder Videos haben. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Fotoplattform Flickr begrenzt künftig die Anzahl der Bilder und Videos, die Nutzer des Gratis-Accounts hochladen dürfen. Wer momentan zu viele Fotos bei Flickr hat, kann sie noch bis zum 12. März sichern.

Berlin (dpa/tmn) - Flickr verschiebt die geplante Einführung eines Speicherlimits von Bildern bei Gratis-Accounts. Nutzer haben nun noch bis zum 12. März Zeit, ihre Bilder herunterzuladen, wie das Fotonetzwerk mitteilt.

Die Zahl der hochgeladenen Bilder oder Videos darf bei Gratis-Accounts künftig 1000 nicht übersteigen. Überzählige Inhalte von Nutzern, die nicht zu einem kostenpflichtigen Account wechseln, sollen nach dem 12. März von den Servern gelöscht werden. Nicht mitgezählt werden vor dem 1. November 2018 lizenzfrei - etwa unter Creative Commons - veröffentlichte Bilder.

Mit dem Verschieben der Löschaktion hat Flickr auf Beschwerden von Nutzern reagiert, die etwa einen nur schleppend langsamen Download ihrer Bilder wegen überlasteter Server bemängelt hatten.

Flickr-Ankündigung

Kommentare