Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ubisoft

Assassin‘s Creed: Neues Spiel soll kürzer & knackiger werden

Basim aus „Assassin‘s Creed Valhalla“
+
Der Assassine Basim soll in einem Spinoff zu „Assassin‘s Creed Valhalla“ der Hauptcharakter sein.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge, wird der nächste „Assassin‘s Creed“-Teil noch in diesem Jahr veröffentlicht und kleiner ausfallen als „Valhalla“.

„Assassin‘s Creed Valhalla“* zählt zu den umfangreichsten Teilen der Serie. Das Hauptspiel beansprucht Hunderte Stunden, wenn man alle Haupt- und Nebenmissionen erledigen möchte. Als wäre das noch nicht genug, hat Ubisoft für reichlich Nachschub gesorgt mit den Erweiterungen – im März steht mit „Dawn of Ragnarok“ bereits der nächste große DLC in den Startlöchern. Der Branchen-Experte Jason Schreier hat nun in einem Bloomberg-Bericht verraten, dass die Entwickler sogar noch eine weitere Erweiterung geplant hatten. Doch aus dieser soll nun ein eigenständiges Spiel werden.

Lesen Sie auch: „Assassin’s Creed“: Entwickler geben Ausblick auf nächsten Teil.

Neues „Assassin‘s Creed“ wird kleiner mit größerem Fokus auf Stealth

Das „Assassin‘s Creed“-Spiel hat dem Bericht zufolge den Projektnamen „Rift“. Darin soll Basim, einer der Verborgenen aus „Valhalla“, der spielbare Charakter sein. Das Spiel soll kleiner werden als die letzten „Assassin‘s Creed“-Teile. So soll die offene Welt gegen einen größeren Fokus auf Stealth-basiertes Gameplay eingetauscht werden. Viele Fans haben sich einen solchen Schritt gewünscht, da die Inhalte von „Valhalla“ so überwältigend und umfangreich waren. Offiziell sind diese Informationen jedoch noch nicht. Bloomberg bezieht sich auf die Angaben anonymer Quellen. Dem Bericht zufolge wird das besagte Spiel Ende 2022 oder im Laufe des Jahres 2023 erscheinen, bevor das nächste große Projekt „Assassin‘s Creed Infinity“ auf den Markt kommt.

Ein Grund dafür, die Erweiterung in ein eigenständiges Spiel zu verwandeln, ist, dass Ubisoft auf diese Weise die Abstände zwischen neuen „Assassin‘s Creed“-Releases verdichten möchte. Vor einigen Jahren hatte das Unternehmen damit aufgehört, jährlich einen neuen Teil zu veröffentlichen. Dadurch ergibt sich eine Lücke, die gut mit kleineren Ablegern gefüllt werden kann. Dass das gut funktioniert, hat Ubisoft bereits mit der „Far Cry“-Serie festgestellt, wo Spinoffs wie „Far Cry 3: Blood Dragon“, „Far Cry Primal“ oder „Far Cry New Dawn“ sehr erfolgreich waren. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare