Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brandneuer Content für alte Hasen

Diablo 2 Resurrected: Blizzard denkt über neuen Content nach Release nach

Diablo 2 Resurrected Logo
+
Diablo 2 Resurrected: Systemanforderungen enthüllt – doch Fans rätseln

Am 23. September 2021 erscheint Diablo 2 Resurrected. Entwickler bei Blizzard überlegen offenbar bereits über neue Inhalte für die Zeit nach dem Release.

Irvine, Kalifornien – In wenigen Tagen kehrt mit Diablo 2 Resurrected ein heiß geliebter Klassiker der Action-Rollenspiele zurück. Während es rund um Blizzard Entertainment zuletzt einige Kontroversen gab, die einige Fans vorsichtig wegen des Remakes werden lassen, freuen sich viele andere darauf, das wohl beste Spiel der Reihe in frischem Anstrich erleben zu dürfen. Aber nicht nur das, offenbar sollen nach Release auch völlig neue Inhalte nachgereicht werden. Blizzard hat erste Andeutungen auf den Content nach dem Launch von Diablo 2 Resurrected gemacht.
Bei ingame.de* können sie den ganzen Artikel zu möglichen neuen Inhalten für Diablo 2 Resurrected nachlesen.

Das Gameplay des Originals soll in Diablo 2 Resurrected komplett erhalten bleiben und lediglich durch ein paar Quality of Life-Verbesserungen und eine überarbeitete Oberfläche ausgebessert werden. Wer Diablo 2 nie gespielt hat, darf also auf die originale Erfahrung des Spiels in neuem Gewand hoffen, erstmals auch auf Konsolen wie PS5* und Xbox Series X*. Aber was ist mit denen, die das Rollenspiel von damals schon praktisch in- und auswendig kennen? Auch für die könnte es einige Überraschungen geben, wie Rob Gallerani und Michael Bukowski von Blizzard kürzlich anmerken ließen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare