Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein „FIFA 23“ von EA

„FIFA“-Ära bei EA geht zu Ende: Wann erscheint der Nachfolger?

Die beliebte „FIFA“-Reihe von EA wird nach fast 30 Jahren umbenannt. Der neue Titel lautet „EA Sports FC“. Wann wird das Spiel veröffentlicht?

Eine große Videospiel-Tradition geht zu Ende. Denn EA Sports trennt sich von der „FIFA“-Marke und nennt die Fußballspiel-Reihe ab dem nächsten Teil „EA Sports FC“. Die Entwickler versprechen, dass sich an den Inhalten und verfügbaren Modi ändern wird. Alle nötigen Lizenzen von den größten Fußball-Mannschaften und Ligen seien bereits gesichert. Nichtsdestotrotz werden alle „FIFA“-Fans ihre Blicke auf den nächsten Teil richten, um herauszufinden, was sich geändert hat und was nicht. Bis zur Veröffentlichung von „EA Sports FC“ wird es noch eine Weile dauern.

„EA Sports FC“: Release-Datum steht noch nicht fest

EA hat noch keinen Veröffentlichungstermin für „EA Sports FC“ bekannt gegeben. Normalerweise erscheint der neueste Teil der Fußballsimulation Ende September oder Anfang Oktober. Daher ist zu erwarten, dass das neue Spiel ebenfalls in diesem Zeitraum erscheinen wird. EA wird im Juli mehr zu „EA Sports FC“ verraten. Vermutlich werden die Entwickler erste Einblicke ins Gameplay gewähren und das konkrete Release-Datum nennen.

„EA Sports FC“ hat Exklusivrechte an mehreren Ligen

Wie bereits erwähnt, hat sich EA um die Aufrechterhaltung der zahlreichen Club- und Liga-Lizenzen gekümmert – einige davon werden exklusiv in „EA Sports FC“ vertreten sein. Laut EA sind das unter anderem die Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A, MLS und noch weitere. In den sozialen Medien haben viele Mannschaften ebenfalls schon bestätigt, dass sie Teil der neuen „EA Sports FC“-Marke sein werden. „FIFA“-Fans müssen sich daher keine Sorgen darüber machen, dass Teams plötzlich fehlen, die in den letzten Jahren immer verfügbar waren. Einige bekannte Clubs werden jedoch wohl weiterhin nicht vertreten sein, unter anderem Juventus Turin. Der italienische Verein hat nämlich Konami die Exklusivrechte für das Spiel „eFootball“ zugesichert – ehemals hieß die Reihe „Pro Evolution Soccer“. Als Juventus Turin-Ersatz in „FIFA“ fungiert bereits seit Jahren der fiktive Verein „Piemonte Calcio“. (ök)

Rubriklistenbild: © EA

Kommentare