Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leichter angreifen

FIFA 22: Neues Update macht Verteidiger schlechter – EA bringt Pitch Notes

Mbappé freut sich auf den Vorabzugriff von FIFA 22.
+
FIFA 22: Neues Update schwächt Verteidiger – EA bringt Pitch Notes

Das Title Update 2 von FIFA 22 steht an. Dabei geht EA Sports die KI in der Verteidigung an, um das Spielerlebnis zu verbessern. Die Änderungen in den Pitch Notes.

Vancouver, Kanada – FIFA 22* ist noch nicht einmal einen Monat auf dem Markt und schon kommt das zweite Update. EA* Sports nimmt dieses Mal die Verteidiger in den Fokus und verschlechtert die KI, damit es nicht so frustrierend ist, gegen computergesteuerte Spieler zu verlieren. Es gibt aber auch weitere Änderungen an Gameplay und Spielmodi, die das Spielerlebnis verbessern sollen. Alle Pitch Notes zu FIFA 22 findet man hier.
ingame.de* präsentiert die Pitch Notes für FIFA 22 und alle geplanten Änderungen im Title Update 2.

In Online-Spielen wird immer wieder Balance und das Gameplay angepasst, damit die Fans nicht auf zu starke Tools zurückgreifen können. So soll das Spielerlebnis frisch bleiben und es gibt immer wieder etwas Neues, auf das man sich freuen kann. In FIFA 22 werden dieses Mal die computergesteuerten Verteidiger angepasst und es gibt auch weitere Einzelheiten, die der Entwickler verändern wird. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare