Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lecker

Rezepte zum Sieg: Gesundes Fast-Food zum Zocken mit „Gamer‘s Kitchen“

Beim Zocken greift man nur allzu gerne zu Chips und anderem Süßkram. Das Kochbuch „Gamer‘s Kitchen“ zeigt, wie sich Gamer einfach gesund ernähren können.

Mülheim a. d. Ruhr – Nach einem anstrengenden Arbeitstag wollen sich viele nur noch auf die Couch schwingen, die Füße hochlegen und entspannen. Während andere sich dann von Serien und Filmen auf Netflix berieseln lassen, greifen Gamer zum Videospiel ihrer Wahl und verschwinden für einige Stunden in einer anderen Welt. Wenn der Hunger kommt, greifen dann viele oft zu schnellem und leckerem, aber leider ungesundem Fast-Food. Das Kochbuch „Gamer‘s Kitchen“ will diesem Problem nun endlich entgegenwirken.

Gamer‘s Kitchen: Gesunde Rezepte mit nur fünf Zutaten und wenig Kochutensilien

So einfach wie möglich: Das Kochbuch „Gamer‘s Kitchen“ wurde von Fabian Goerigk in Zusammenarbeit mit Rafael Pranschke geschrieben. Goerigk ist selbst Gamer und kennt daher das Dilemma mit dem gesunden, schnellen und trotzdem leckeren Essen. Deswegen hat er die Rezepte in Gamer‘s Kitchen so einfach wie möglich gehalten. Viele Rezepte komme mit nur fünf Zutaten aus und sind schnell zubereitet. Dafür braucht man nur das Nötigste an Küchen-Equipment.

Rezepte zum Sieg: Gesundes Fast-Food zum Zocken mit „Gamer‘s Kitchen“

Gamer‘s Kitchen gibt Zockern über 50 Rezepte an die Hand, mit denen sie sich schnell und einfach ernähren können. Viele Gerichte sind dabei mit nur einer Hand essbar – damit die andere zum Zocken frei bleibt. Diese Gerichte warten in Gamer‘s Kitchen auf die Köche:

  • Selbstgemachte Energy-Drinks
  • Bowls
  • Snacks
  • Brainfood
  • Joghurtvariationen
  • One-Pot-Gerichte

Kochen mit Gamification: Damit die Gamer es noch einfacher haben, können die Einkaufslisten für die Rezepte alle per QR-Code aufs Handy geladen werden. Zudem soll es auch Achievements zum Sammeln geben. Womöglich folgt zum Kochbuch also noch eine Extra-App, die damit genutzt werden kann.

Eines von über 50 Rezepten in Gamer‘s Kitchen.

Lieblingsessen der Streamer: Was wäre Gaming ohne Twitch- und YouTube-Streamer? Natürlich dürfen auch in Gamer‘s Kitchen die Größen der deutschen Streaming-Landschaft nicht fehlen und sie haben ihre Lieblingsrezepte mitgebracht. Im Kochbuch werden Gamer Gerichte von APEcast, feedeline, fisHC0p, Flocke, hallo_alexa_ und MoinSunny finden.

Gamer‘s Kitchen: Garantiert gesund – Ab dem 6. September im Handel

Gesunde Rezepte mit Expertise: Egal um welches Rezept es sich in Gamer‘s Kitchen handelt, alle wurden auf die perfekte Nährstoffzusammenstellung geprüft. Das geschah durch den Co-Autor Rafael Pranschke, der ein diätisch geschulter Koch ist. Zudem betreibt Pranschke seit Jahren ein Foodatelier und war daher der perfekte Partner für Fabian Goerigk, um Gamer‘s Kitchen zu erstellen.

Bald im Handel: Das Kochbuch „Gamer‘s Kitchen – Schnelle & gesunde Rezepte“ vom Gutedel Verlag erscheint am 6. September im Handel. Das Buch kann bereits auf Amazon, Thalia oder auch bei Hugendubel vorbestellt werden.

*Affiliate Link.

Rubriklistenbild: © Gamer‘s Kitchen (Montage)

Kommentare