Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sony PlayStation

Hogwarts Legacy: PS5-Version bietet viele starke Features

Die Entwickler von „Hogwarts Legacy“ haben verraten, wie das Spiel die Leistung und die Features der PlayStation 5 und des DualSense-Controllers nutzen wird.

Die PlayStation 5 steckt voller spannender Funktionen – und das Harry-Potter-Spiel „Hogwarts Legacy“ wird alle Möglichkeiten ausschöpfen, welche die Konsole bietet. Im offiziellen PlayStation-Blog erklären die Entwickler, dass der DualSense-Controller „eine Erweiterung des Zauberstabs“ sein wird. Jeder Zauberspruch soll sich demnach anders anfühlen, dank der adaptiven Trigger und des haptischen Feedbacks des Gamepads.

„Hogwarts Legacy“: PS5-Controller macht nicht nur Zaubersprüche spürbar

Wenn Spieler beispielsweise defensive Zaubersprüche verwenden und Angriffe abwehren, dann soll „das Knistern der Magie“ über den Controller spürbar sein. Jeder Zauber wird einen magischen Widerstand haben, den Spieler in ihren Fingerspitzen fühlen können.

Doch die DualSense-Funktionen beschränken sich nicht nur auf Zaubersprüche. Auch beim Zerkleinern von Zutaten mit dem Mörser im Zaubertränke-Unterricht oder beim Fliegen auf einem Besen oder einem Hippogreif kommt das Controller-Feedback zum Einsatz.

Und ein weiteres nettes Feature ist, dass die Lichter des DualSense in den Farben des jeweiligen Hogwarts-Hauses leuchten, dem die Spieler zugehörig sind: Blau und Bronze für Ravenclaw, Scharlachrot und Gold für Gryffindor, Grün und Silber für Slytherin und Gelb und Schwarz für Hufflepuff.

„Hogwarts Legacy“: Höhere Bildrate oder detailliertere Grafik einstellbar

„Hogwarts Legacy“ wird zwei unterschiedliche Grafikeinstellungen bieten: „Fidelity“ und „Performance“. Spieler können somit entscheiden, ob sie eine höhere Bildrate oder eine bessere Auflösung und noch detailliertere Grafik einstellen möchten. Was die Ladezeiten angeht, so bestätigen die Entwickler, dass die SSD der PS5 dazu beitragen wird, dass die Ladezeiten bei „Hogwarts Legacy“ sehr kurz sein werden. Das Spiel hat noch keinen konkreten Release-Termin, aber es soll zum Weihnachtsgeschäft 2022 auf den Markt kommen. (ök)

Rubriklistenbild: © Warner Bros. Games

Kommentare