Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DOG***!

Twitch Rivals: Nach Sieg in LoL-Turnier – "Schreihals-Streamer" rechnet mit Konkurrenz ab

Tyler-1-LoL-Turnier-Abrechnung-Streamer
+
Twitch Rivals: LoL-Badboy "Tyler1" rechnet mit der Konkurrenz ab.

Laut, umstritten, erfolgreich – US-Streamer Tyler "Tyler1" Steinkamp mischt die League of Legends-Szene auf. Erst gewinnt er das Twitch-Rivals-Turnier, dann rechnet er mit der Konkurrenz ab.

"Tyler1" und Trashtalk: Zwei Begriffe, die in League of Legends zusammengehören wie Brot und Butter. Der 24-jährige LoL-Streamer hat sich in der Szene mit seinem lockeren Mundwerk längst einen Namen gemacht und gehört trotzdem zu den beliebtesten Persönlichkeiten auf Twitch. Der Erfolg gibt ihm Recht, denn gerade erst konnte er mit seinem Team ein groß angelegtes LoL-Turnier gewinnen. Wie ingame.de* berichtet, kam nach einer dominanten Performance bei den Twitch Rivals jedoch seine "dunkle Seite" zum Vorschein und er startete auf Twitter eine Hasstirade gegen die Konkurrenz.

Bereits in der Vergangenheit fiel der League of Legends-Spieler durch unsportliches Verhalten gegenüber seinen Mitspielern auf und wurde von Riot Games deshalb bereits mit dem ein oder anderen Bann belegt. Das kalifornische Unternehmen möchte das eigene Spiel sauber halten und schreckt deshalb nicht davor zurück, toxisches Verhalten in League of Legends konsequent zu ahnden – selbst bei Stars der Szene. Dass "Tyler1" den feinen Grat zwischen Selbstironie und Hass reitet wie kaum ein anderer Streamer, heizt die Kontroverse dabei noch weiter an.

Wie hart Tyler1 mit der LoL-Konkurrenz abrechnet und warum ein Mitglied seines Teams trotz triumphalem Sieg am Boden zerstört ist, lesen sie im Artikel auf ingame.de*

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare