Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Funktion

iOS 13 schickt Spam-Anrufer direkt zur Mailbox

Mit iOS 13 landen Spam-Anrufe direkt auf der Mailbox. Foto: Andrea Warnecke
+
Mit iOS 13 landen Spam-Anrufe direkt auf der Mailbox. Foto: Andrea Warnecke

Von Werbe- oder Betrugsanrufen will niemand belästigt werden. Hilfreich wäre es da, wenn solche Anrufe automatisch rausgefiltert würden. Das iPhone-Betriebssystem iOS 13 bietet bald genau diese Lösung.

Cupertino (dpa/tmn) - Apples für den Herbst angekündigtes iPhone-Betriebssystem iOS 13 schickt unerwünschte Anrufe direkt zur Mailbox. Laut Apple wird das für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6S nämlich nur noch Anrufe von Nummer durchlassen, die in Kontakten, Chats oder Mails gefunden wurden.

Alle anderen Anrufe werden zunächst automatisch zur Mailbox umgeleitet. Apple nutzt dabei den Assistenten Siri zur Filterung. Hintergrund der Neuerung ist der vor allem in den USA massive Zuwachs unerwünschter Anrufe durch Unternehmen oder Betrüger. Googles Android bietet schon seit einiger Zeit auch Filtermöglichkeiten für Spam-Anrufe an.

Apple-Nutzer können bislang unerwünschte Anrufer von Hand blockieren. Dazu ruft man mit einem Tipp auf das «i»-Symbol die erweiterten Informationen eines bestimmten Anrufers in der Anrufliste auf und kann ganz unten auf der folgenden Seite einen Anrufer blockieren.

Ausblick auf neue iOS13-Funktionen (Englisch)

Kommentare