Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur über die Webseite

Kein Netflix-Abo über iTunes-Rechnung mehr möglich

iTunes-Nutzer können ab sofort kein Netflix-Abo mehr über die Apple-Plattform abschließen. Foto: Nicolas Armer
+
iTunes-Nutzer können ab sofort kein Netflix-Abo mehr über die Apple-Plattform abschließen. Foto: Nicolas Armer

Netflix-Nutzer, die den Streaming-Dienst bis jetzt über das Portal iTunes bezahlt haben, müssen sich nun umstellen. Apple hat die Funktion abgeschaltet.

Berlin (dpa/tmn) - Der Streamingdienst Netflix hat die Möglichkeit zum Bezahlen per iTunes gestrichen. Apple-Nutzer können nun nicht mehr direkt aus der App ein Abonnement abschließen, sondern müssen dies zunächst per Browser auf der Website des Unternehmens erledigen.

Zu den Gründen macht das Unternehmen keine Angaben, im Hilfebereich der Website heißt es nur, die iTunes-Rechnungsstellung stehe neuen und zurückkehrenden Kunden nicht mehr zur Verfügung. Laufende Abonnements sind nicht betroffen.

Wie «Mac & i» berichtet, könnte der Schritt mit Apples Provision zusammenhängen: Bei innerhalb von Apps abgeschlossenen Abonnements werden bis zu 30 Prozent Abgaben fällig, nach einem Jahr sinkt diese Provision auf 15 Prozent. Durch die Umstellung auf externe Abo-Abschlüsse fällt demnach außerdem eine weitere Sparmöglichkeit für Nutzer weg: Sie können nun nicht mehr iTunes-Guthaben nutzen, das vielerorts als Guthabenkarte mit Rabatt gekauft werden kann.

Netflix ist mit seinem Abschied vom In-App-Abonnement für iOS-Geräte nicht allein. Andere Anbieter wie Spotify erlauben ebenfalls keinen Abo-Abschluss mehr in der App, Youtube Music stellt bei In-App-Abos auf iOS-Geräten die Provision den Kunden in Rechnung.

Hinweise von Netflix im Hilfebereich

Kommentare