Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lücken schließen im mobilen Internet

Bonn - Gibt es auf dem Land bald keine Löcher mehr im mobilen Internet? Wenn es nach der Bundesnetzagentur geht nicht. Die plant jetzt wahrhaft Großes...

Die Bundesnetzagentur will mit der bevorstehenden bislang größten Frequenzauktion die Nutzung des mobilen Internets in Deutschland vorantreiben. Netze seien ein Hauptfaktor für Innovationen, sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, am Dienstag.

«Wir stehen vor einer Datenexplosion im mobilen Internet.» Deutschland müsse jetzt schnell handeln. Insgesamt versteigert die Behörde im April 360 Megahertz, darunter auch Frequenzen, die durch die Umstellung des Rundfunks auf Digitaltechnik frei geworden sind. Sie sollen genutzt werden, um Lücken in der ländlichen Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen zu schließen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare