Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nokia weitet Patentklage gegen Apple aufs iPad aus

Nokia weitet Patentklage gegen Apple aufs iPad aus

Der finnische Handy-Marktführer Nokia hat seine Patentklage gegen Apple auf das iPad ausgeweitet. Die Mobilfunkausführung des Taschencomputerts - iPad 3G - verletze Patente, warf Nokia dem kalifornischen Konkurrenten vor.

Es handle sich um fünf Patente für die Sprach- und Datenkommunikation.

Ein Apple-Sprecher verwies darauf, dass sein Unternehmen im Dezember 2009 bereits eine Gegenklage eingereicht habe. Darin wird Nokia beschuldigt, es versuche, »das iPhone zu kopieren«.

Patentklagen sind in der IT-Branche nicht ungewöhnlich. Oft enden sie nach mehreren Jahren mit der Vereinbarung eines Lizenzabkommens. (apn)

Kommentare