Festakt in Hof

Altkanzler Kohl besucht Mödlareuth

+
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl.

Mödlareuth - Altkanzler Helmut Kohl (CDU) kommt ins einst geteilte Dorf Mödlareuth. Er soll in dem oberfränkischen Ort eine Gedenktafel enthüllen, wie eine Sprecherin der Staatskanzlei sagte.

Die bayerische Regierung will Helmut Kohl damit als Kanzler der deutschen Einheit ehren. Am 21. Mai lädt Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) deshalb zu einem Festakt in die Hofer Freiheitshalle ein. Zu den Ehrengästen wird auch der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) gehören. Danach geht es für die Festgestellschaft nach Mödlareuth an die ehemalige deutsch-deutsche Grenze.

Kohls Besuch in Mödlareuth war bereits für den Oktober 2011 geplant worden, doch dann hatte der Altkanzler abgesagt. Nun nimmt die bayerische Staatsregierung einen neuen Anlauf. In Mödlareuth erinnern ein Museum und eine Gedenkstätte an die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg.

Das war die Ära Helmut Kohl

Das war die Ära Helmut Kohl

Das Dorf an der Landesgrenze zwischen Bayern und Thüringen nördlich von Hof wurde von den Amerikanern „Little Berlin“ genannt, da der Ort ähnlich wie Berlin mit einer Mauer in zwei Teile zerrissen war.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser