Vor der Landtagswahl

Hessen: Kopf-an-Kopf-Rennen vor Wahl

+
Plenarsitzung im hessischen Landtag

Wiesbaden - In einem Monat wird in Hessen ein neuer Landtag gewählt. Momentan liegen die schwarz-gelbe Koalition und die rot-grüne Opposition einer Umfrage zufolge nahezu gleichauf.

Einen Monat vor der Landtagswahl in Hessen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der schwarz-gelben Regierungskoalition und der rot-grünen Opposition ab. In einer am Mittwoch vom Hessischen Rundfunk veröffentlichten Infratest-dimap-Umfrage liegen SPD und Grüne derzeit mit zusammen 45 Prozent hauchdünn vor CDU und FDP mit 44 Prozent. Knapp jeder dritte Wahlberechtigte ist zudem noch unentschlossen.

Das Kreuz mit dem Kreuzchen: Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Diese Wahlen stehen bis Ende 2014 an

Stärkste Kraft im Landtag bliebe laut der Umfrage die CDU mit 39 Prozent. Ihr derzeitiger Koalitionspartner FDP kommt aber nur auf fünf Prozent und muss damit weiter um den Einzug in den Landtag bangen. Die SPD liegt bei 31 Prozent, die Grünen wären mit 14 Prozent drittstärkste Kraft. Die Linke würde mit vier Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern und nicht wieder ins Parlament einziehen. Die Piraten und die Euro-kritische Alternative für Deutschland (AfD) liegen jeweils unter drei Prozent.

In Hessen wird zeitgleich mit der Bundestagswahl am 22. September ein neuer Landtag gewählt. Derzeit regiert in Wiesbaden eine schwarz-gelbe Koalition unter Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Die SPD geht mit Spitzenkandidat Thorsten Schäfer-Gümbel ins Rennen. Wenn die Hessen den Ministerpräsidenten direkt wählen könnten, würden sich laut der Umfrage 41 Prozent für Bouffier und 39 Prozent für Schäfer-Gümbel entscheiden.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser