Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So hat Ihr Viertel bei der Wahl abgestimmt

Landtagswahl Bayern: Das sind die Gewinner und Verlierer in München

Bayern hat gewählt: nun dreht sich das Personalkarussell in München.
+
Bayern hat gewählt: nun dreht sich das Personalkarussell in München.

Kaum sind die Ergebnisse der Landtagswahl in Bayern ausgezählt und bekannt, da zeichnet sich auch in München eine Tendenz ab. Das sind die Gewinner und Verlierer in der Landeshauptstadt.

München - Die CSU hat in München nur in vier von neun Stimmkreisen gewonnen - die Grünen sicherten sich die Mehrheit der Mandate und sind zudem stärkste Kraft. Die größte Überraschung gab es in Moosach: Dort gewann völlig unerwartet der 28-jährige Benjamin Adjei das Direktmandat gegen die Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann (CSU) und die SPD-Landtagsabgeordnete Diana Stachowitz. 

Auch überraschend ist das Ergebnis in Giesing, Grünen-Stadträtin Gülseren Demirel setzte sich deutlich gegen die Landtagsabgeordneten Andreas Lorenz (CSU) und Florian von Brunn (SPD) durch. Eine kleine Sensation gibt es auch in Schwabing: Ex-Minister Ludwig Spaenle (CSU) verliert sein Mandat an den Grünen Christian Hierneis. Der Stimmkreis gilt als hartes Pflaster, denn auch die SPD-Landtagsabgeordnete Isabell Zacharias und der ehemalige FDP-Minister Wolfgang Heubisch traten dort an. 

Erwartbar war hingegen das Ergebnis in Milbertshofen. Katharina Schulze gewann das Mandat, das bisher an die SPD gegangen war. Und in der Mitte siegte der Grüne Ludwig Hartmann deutlich. Wir haben hier die Gewinner und Verlierer zusammengefasst und zeigen, wie die Menschen in den Münchner Stadtvierteln gewählt haben. 

Landtagswahl Bayern 2018: Das sind die Gewinner der Wahl 

Benjamin Adjei (Grüne): Völlig überraschend hat Benjamin Adjei (Grüne) das Direktmandat in Moosach gewonnen. Der 28-Jährige freut sich auf die neue Aufgabe. „Ich will vor allem den öffentlichen Nahverkehr stärken und die Digitalisierung aktiv mitgestalten.“ 

Josef Schmid (CSU): Josef Schmid (49, CSU) zieht ein durchweg positives Fazit aus seinem persönlichen Ergebnis (31,7 Prozent).  „Ich habe das beste Ergebnis eines CSU-Bewerbers in München, und ich liege über dem Ergebnis der Partei.“ Wird Schmid jetzt Minister?

Gülseren Demirel (Grüne): Gülseren Demirel (54) zieht über Giesing erstmals in den Landtag ein. Die Stadträtin der Grünen sieht vor allem in der authentischen Strategie ihrer Partei einen Erfolg. „Es war wichtig, aufzuzeigen, was wir besser machen wollen.“

Wolfgang Heubisch (FDP): Wolfgang Heubisch (72) hat bei den Erststimmen in Schwabing stolze 12,9 Prozent eingefahren. Er wird sicher im Landtag sein. Es ist eine Rückkehr, denn Heubisch war bereits von 2008 bis 2013 im Parlament - sogar als Minister.

Christian Hierneis (Grüne): Christian Hierneis (Grüne) hat im hart umkämpften Schwabing das Mandat gewonnen. „Ich bin immer noch überrascht“, sagt der 54-Jährige. „Das ist nicht normal.“ Die übrigen Parteien hätten aber letztlich nicht den Nerv der Wähler getroffen.

Lesen Sie auch: Trauermarsch für die CSU am Odeonsplatz - Grüner schaffte DIE Wahl-Sensation in München.

Landtagswahl Bayern 2018: Das sind die Verlierer der Wahl 

Ludwig Spaenle (CSU): „Ich habe es immer gesagt: Politik ist der Dienst auf Zeit“, sagt Ludwig Spaenle (CSU).  „Ich bin sehr dankbar, aber man muss abschließen können.“ Der 57-Jährige hat das Mandat in Schwabing verloren und sitzt nach 24 Jahren nicht mehr im Landtag.

Mechthilde Wittmann (CSU): Gegen 1.30 Uhr stand am Sonntag fest: Mit einem Minus von 78 Stimmen verlor Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann (CSU) den Kampf um das Direktmandat in Moosach. Wie es mit der 50-Jährigen weitergeht, ist offen.

Ruth Waldmann (SPD): 2013 war Ruth Waldmann (47) die einzige direkt gewählte SPD-Abgeordnete in Bayern. Ihr Direktmandat hat sie verloren, darf sich aber Hoffnungen auf den Einzug über die Liste machen. „Die GroKo ist eine Sackgasse für die SPD.“

Andreas Lorenz (CSU): Andreas Lorenz (47, CSU) hat das Direktmandat im Stimmkreis Giesing verloren. Der Kaufmann steht politisch vor dem Aus. Möglich, dass er auf der Nachrückerliste einen guten Platz bekommt. Er war seit 2008 im Landtag.

Isabell Zacharias (SPD): In Schwabing nur unter ferner liefen, wird Isabell Zacharias (53, SPD) dem Landtag wohl nicht mehr angehören. „Ich hätte einiges vorgehabt im Landtag. Plan B: Mehr Zeit für meine Kinder.“

Landtagswahl in Bayern: So hat Ihr Viertel gewählt

CSUSPDGrüneFDPFreie WählerLinkeAfD
Altstadt-Lehel22,7%11,2%35,8%15,0%3,8%3,9%4,0%
Ludwigvorstadt-Isarvorstadt16,2%12,4%44,0%10,7%3,4%6,2%3,2%
Maxvorstadt18,3%12,6%38,6%13,2%3,9%5,0%3,7%
Schwabing-West19,6%14,5%37,1%10,4%5,0%5,0%4,4%
Au-Haidhausen (102)21,0%12,6%35,6%10,8%5,6%4,6%4,6%
Au-Haidhausen (109)15,9%12,8%43,1%9,0%4,2%6,6%3,7%
Sendling18,6%16,8%34,6%7,2%6,3%6,5%4,4%
Sendling-Westpark25,0%13,7%29,7%8,0%6,2%4,9%6,5%
Schwanthalerhöhe16,2%15,0%39,2%7,5%4,1%8,5%4,3%
Neuhausen-Nymphenburg (104)19,8%13,5%37,5%8,0%5,2%5,5%5,2%
Neuhausen-Nymphenburg (105)22,1%12,5%34,6%9,9%5,3%5,0%5,3%
Moosach26,6%15,7%23,9%7,2%7,0%4,1%8,6%
Milbertshofen-Am Hart25,0%15,5%25,6%7,4%6,7%4,8%8,9%
Schwabing-Freimann23,0%14,4%30,8%11,4%5,4%4,2%5,9%
Bogenhausen30,3%12,5%26,4%10,6%6,3%3,2%5,9%
Berg am Laim27,4%14,9%24,4%7,2%7,1%4,4%8,3%
Trudering-Riem31,6%12,5%25,7%8,5%6,8%2,9%6,4%
Ramersdorf-Perlach29,4%15,3%23,2%6,1%7,1%4,1%8,6%
Obergiesing-Fasangarten20,3%12,9%32,5%7,1%7,6%6,2%7,3%
Untergiesing-Harlaching (103)25,6%13,3%30,8%8,5%7,1%4,5%4,9%
Untergiesing-Harlaching (109)16,4%14,2%39,5%5,7%5,3%7,8%4,8%
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Solln (101)32,2%14,9%22,4%6,6%7,2%3,9%7,4%
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Solln (103)26,5%11,8%29,1%9,7%7,8%3,7%6,5%
Hadern31,6%12,5%25,1%7,3%6,8%4,2%7,3%
Pasing-Obermenzing29,3%14,8%28,2%8,1%5,7%3,6%5,4%
Aubing-Lochhausen-Langwied34,8%13,3%21,9%6,5%6,6%3,2%8,3%
Allach-Untermenzing34,4%10,9%25,9%7,2%6,7%2,8%7,2%
Feldmoching-Hasenbergl31,4%13,5%20,5%6,1%8,4%3,6%10,7%
Laim (101)25,5%13,8%28,8%7,5%6,0%5,7%6,6%
Laim (106)24,6%15,0%29,6%6,8%6,3%5,5%6,7%
München gesamt25,2%13,6%30,3%8,6%6,1%4,6%6,2%

Kommentare