Regierungsvertreter beschließen Rio-Erklärung

+
Hillary Clinton bei der Konferenz in Rio.

Rio de Janeiro - Mit einer Erklärung ist der Nachhaltigkeits-Gipfel der Vereinten Nationen zu Ende gegangen. Regierungsvertreter verabschiedeten ein Papier mit dem Titel “Die Zukunft, die wir wollen“.

Dieses enthält unter anderem ein Bekenntnis zum ökologischen Wirtschaften sowie das grundsätzliche Vorhaben, die UN-Institutionen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit zu stärken. Auch sollen sogenannte Nachhaltigkeits-Ziele mit Vorgaben für nachhaltiges Wachstum erarbeitet werden, die für alle UN-Staaten gelten sollen.

Die Konferenzteilnehmer hatten die Erklärung bereits am Dienstag beschlossen, noch bevor am Mittwoch mehr als 100 Staats- und Regierungschefs in Rio eintrafen. Diese mussten dem Dokument nun noch offiziell zustimmen. Umwelt- und Hilfsorganisationen reagierten enttäuscht auf die Rio-Erklärung.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser