Rösler hält Westerwelle-Debatte für beendet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Philipp Rösler (r.) hat sich hinter Guido Westerwelle gestellt.

Bergisch Gladbach - FDP-Chef Philipp Rösler hat sich hinter Guido Westerwelle gestellt und die Debatte um den Außenminister für beendet erklärt. Die Grünen fordern die Ablösung der "lahmen Ente".

Lesen Sie dazu auch:

Spekulationen um Sturz Westerwelles

Roth: Westerwelle hat 0,0 Ansehen

Westerwelle: Risiken anders abgewogen

Rösler: Wir stehen fest zu unseren Verbündeten

Westerwelle sei dieser Linie klar gefolgt. “Ich halte deswegen auch die öffentliche Debatte in dieser Frage für beendet“, betonte Rösler.

Nach Ansicht der Grünen ist die Ablösung Westerwelle unvermeidlich. Grünen-Chef Cem Özdemir forderte am Dienstag in Schwerin einen klaren Schnitt, nachdem der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler seinen Parteikollegen “vollständig demontiert“ habe.

“Einen Minister zu demontieren und ihn dann im Amt zu lassen, ist absurd und schadet dem Ansehen des Landes“, sagte Özdemir. Deutschland habe nur noch eine “lame duck“ (lahme Ente) als Außenminister, den keiner mehr ernst nehme. “Das kann sich die Bundesregierung nicht leisten“, befand der Grünen-Politiker.

Westerwelle war wegen seiner umstrittenen Libyen-Äußerungen auch parteiintern in die Kritik geraten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser