Wahlziel der CSU

Seehofer fordert acht Plätze im Europaparlament

+
Horst Seehofer (r.) fordert, dass die CSU mindestens acht Plätze im EU-Parlament gewinnen müsse.

München - Am Sonntag ist es soweit. In Europa wird gewählt. Die CSU hat dabei ein klares Ziel. CSU-Chef Horst Seehofer will alles tun, "um das zu halten".

Vor der Europawahl am Sonntag hat CSU-Chef Horst Seehofer das Wahlziel seiner Partei bekräftigt: Die Christsozialen wollen auch im kommenden Europaparlament mit mindestens acht Abgeordneten vertreten sein. „Wir tun alles, um das zu halten“, sagte Seehofer am Donnerstagabend am Rande der CSU-Abschlusskundgebung in München. Mit dem Wahlkampf zeigte sich der bayerische Ministerpräsident zufrieden. „Ich wüsste nicht, was wir anders oder besser hätten machen können.“

Seehofer räumte aber ein, dass es nicht einfach für die CSU wird, die acht Abgeordneten zu halten. Denn Deutschland darf künftig nur noch 96 statt bisher 99 Abgeordnete nach Brüssel schicken. Zugleich wurde die Drei-Prozent-Hürde für die kleinen Parteien gekippt. In der CSU heißt es, sie müsse in Bayern mindestens 50 Prozent holen, um die acht Sitze zu halten. In der jüngsten Umfrage des Bayerischen Rundfunks hatte die CSU nur 47 Prozent erreicht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser