Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erst nächste Woche wieder

Kein ZDF-Talk: Aus diesem Grund fällt „Maybrit Illner“ heute aus

Diesen Donnerstag wird Maybrit Illner nicht im ZDF zu sehen sein.
+
Diesen Donnerstag wird Maybrit Illner nicht im ZDF zu sehen sein.

Donnerstagabend um 22.15 Uhr läuft eigentlich „Maybrit Illner“ im - doch nicht heute. Stattdessen überträgt das ZDF eine Sportveranstaltung.

München - Es ist mittlerweile zur Routine geworden, Donnerstagabend darf sich der ZDF-Zuschauer eigentlich auf Maybrit Illner freuen. Doch nicht am 27. Juni: Heute wird die Talkshow nicht ausgestrahlt, erst nächste Woche flimmert sie wieder über die Bildschirme. Der Grund dafür dürfte für Sportfans ziemlich erfreulich sein.

„Maybrit Illner“: Heute kein ZDF-Talk - wegen Fußball-WM der Frauen

Normalerweise diskutiert Maybrit Illner donnerstags ab 22.15 Uhr mit ihren Gästen über tagespolitische Ereignisse. Doch am 27. Juni zeigt das ZDF die Fußball-WM der Frauen in voller Länge, alle News zum Turnier finden Sie übrigens hier. Die Übertragung des Viertelfinales, in dem Norwegen gegen England antreten wird, beginnt bereits um 20.25 Uhr. Knapp drei Stunden später wird das Spektakel wieder vorbei sein.

Anschließend wird Markus Lanz unter anderem mit Robert Habeck und Annalena Baerbock über den aktuellen Zustand und die Zukunft der Grünen diskutieren. Für „Maybrit Illner“ bleibt daher keine Zeit mehr - obwohl es so einige Themen geben würde. 

Letzte Woche bei „Maybrit Illner“: Mordfall Lübcke - weitere Diskussionsthemen offen

In der vergangenen Woche diskutierten die Gäste im ZDF noch über den Mord an dem CDU-Politiker Walter Lübcke. Der Journalist Olaf Sundermeyer meinte dabei zu Maybritt Illner, dass es Netzerweke von Nazis gebe, die andere töten wollten. Auch diese Woche hätte der Fall Lübcke für genug Gesprächsstoff in der ZDF-Talkshow gesorgt. Im Bayrischen Landtag gedachte man dem ermordeten Politiker, doch ein AfD-Abgeordneter erhob sich als einziger im Saal nicht für die Schweigeminute, wie Merkur.de* berichtet.

Doch auch über die Ereignisse der internationalen Politik hätte Maybrit Illner heute mit ihren Gästen diskutieren können. So findet zum Beispiel gerade der G20-Gipfel in Japan statt, der von der Iran-Krise überschattet wird. Währenddessen droht in der Türkei nach der Niederlage Erdogans in den Instanbul-Wahlen der nächste Lira-Absturz.

In der ersten Sendung nach der Sommerpause beschäftigt sich Maybrit Illner (ZDF) mit der prekären Lage der GroKo-Parteien im Osten kurz vor den Landtagswahlen. Zudem diskutiert die Journalistin mit ihren Gästen unter dem Thema „Hass verbieten“ versus „Meinung aushalten“ darüber, was sich Politiker gefallen lassen müssen. Die aktuelle Ausgabe von Maybrit Illner sorgte dagegen bereits im Vorfeld für Kritik - Schuld daran trug aber vielmehr das ZDF-Programm als die Moderatorin.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mef

Kommentare