Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„OutHorse Your Email“

Kuriose Werbe-Aktion in Island: Pferde schreiben Abwesenheitsnotiz für Urlauber

Sie wollen Ihren Urlaub ungestört von E-Mails verbringen? In Island bietet man hierfür einen tierischen Service an: Pferde kümmern sich um die Abwesenheitsnotiz.

Manchmal ist es schwierig, im Urlaub komplett abzuschalten und sich nicht Gedanken um die Arbeit zu machen. Vor allem, wenn das Smartphone überall dabei ist, wo man potenziell von Chef, Arbeitskollegen oder Kunden erreicht werden kann. Genau zu diesem Zweck hat sich die isländische Tourismusbehörde einen verrückten Urlaubsservice ausgedacht. Mit „OutHorse Your Email“ überlassen Reisende es einem Pferd, sich um ihre Abwesenheitsnotiz zu kümmern.

„OutHorse Your Email“: Islandpferde kümmern sich um Korrespondenz

Genauer gesagt sind es drei Pferde, die für Urlauber bereitstehen. Island-Touristen können eines der Tiere auswählen, welches sich letztlich um die Korrespondenz kümmert. Zur Auswahl stehen: Litla Stjarna Frá Hvítarholti, die laut der Webseite „Visit Iceland“ schnell tippt, aber zwischendurch auch mal ein Nickerchen hält. Außerdem Hrímnir Frá Hvammi, der mit Durchsetzungsfähigkeit, Effizienz und einer glänzenden Mähne aufwarten kann. Das dritte Pferd im Bunde ist Hekla Frá Porkellshóli, welches freundlich ist und im „Business-Jargon“ geschult ist.

Island-Urlaub: Wie gut funktioniert der Service wirklich?

„Ihr Boss wird den Unterschied nie erkennen“, so das Versprechen. Aber funktioniert das tatsächlich? In der Tat „hauen“ die Pferde fleißig in die Tasten, wie ein Video der Tourismusbehörde zeigt. Die Tiere wurden extra dafür trainiert, über eine überdimensionale Tastatur zu laufen und auf diese Weise eine Abwesenheitsnotiz einzutippen. Sinnvolle Nachrichten kommen dabei allerdings nicht unbedingt heraus – doch kreativ und lustig ist es allemal. Wer also Kollegen oder einen Chef hat, der für einen Scherz zu haben ist, kann den Service ausprobieren. Ziel der Aktion ist es, Urlauber zu animieren, sich auf ihrer Reise ganz und gar auf die Schönheit des Landes zu konzentrieren. (fk)

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube/Inspired by Iceland

Kommentare