Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit dem Auto im Urlaub

Nach jedem Parken den Mietwagen kontrollieren

Urlaub mit Mietwagen: Nach jedem Parken kontrollieren
+
Kratzer oder Delle nach dem Wiederkommen am Mietwagen entdeckt? Jetzt besser die Polizei anrufen und Schäden dokumentieren lassen.

Ein Mietwagen erweitert gerade in abgelegenen Gebieten den Aktionsradius enorm. Um aber unangenehmen Überraschungen vorzubeugen, kontrollieren Reisende das Gefährt besser nach jedem Parkvorgang.

Berlin - Den Mietwagen im Urlaub checkt man am besten nach jedem Parken auf mögliche durch Dritte entstandene Schäden. Denn wer fremdverschuldete Schäden entdeckt, muss sie bei der Polizei anzeigen, so der Auto Club Europa (ACE). Ansonsten kann man selbst dafür aufkommen müssen. Dazu sollte die nächste Dienststelle der Polizei angerufen oder besucht werden. Bei Personenschäden ist ein Notruf nötig.

Will die Polizei wegen Bagatellschäden nicht kommen, sollte zum Beispiel ein Screenshot vom Handyanruf gemacht werden, um den Kontaktversuch zu belegen. Zum Polizeiruf nach Schäden verpflichtet meist der Mietwagenvertrag. Wer das nicht macht, riskiert zum Beispiel, dass eine vereinbarte Reduzierung der Selbstbeteiligung verloren geht. Wie bei selbstverschuldeten Schäden, ist zudem die Mietfirma zu unterrichten.

Besser mit komplettem Versicherungsschutz

Je nach Land kann es wegen Haftung und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unterschiedliche Regelungen geben - etwa auch, dass unabhängig vom Verschulden Mietender haften müssen.

Daher rät der ACE im Vorfeld zum umfassenden Schutz mit Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung. Auch Diebstahlschutz, Reifen, Felgen, Dach, Unterboden und Glas sollten demnach mitversichert sein. Hier träten Schäden besonders häufig auf. dpa

Kommentare